Rollei bringt Studioblitz 400 für ca. 200 Euro

Kit ab 300 Euro
07.10.2018

400 Ws und eine schnelle Ladezeit von 0,9 s hat der neue Rollei Studio-Blitz zu bieten. Der Hersteller bietet außerdem zwei Kits für ca. 300 und 550 Euro an.

Im Gegensatz zu den Freeze-Blitzen ist der Studioblitz 400 nicht für den mobilen Akkubetrieb ausgelegt. Der Betrieb am Stromnetz ermöglich sehr kurze Ladezeiten von 0,9 s. Neben der Blitzröhre bringt das Gerät auch ein 15 Watt Einstelllicht mit. Zusätzlich zum reinen Blitz mit Bowens-kompatiblem Reflektor und magnetischen Farbfiltern für ca. 200 Euro bietet Rollei in Single-Kit für ca. 300 Euro an. Dieses enthält zusätzlich ein Lampenstativ, eine Octabox 90 cm, einen U7-Funk-Sender für den Mittenkontakt der Kamera und eine Tragetasche. Ein Double-Kit für ca. 550 Euro bringt einen zweiten Blitz mit Stativ und größere Softbox sowie einen Rollkoffer mit.

Technische Daten

Blitzleistung: 400 Ws

Leistungsregelung: 7 Blendenstufen (in 0,1F oder 1,0F Schritten)

Leitzahl: 66 (bei ISO 100)

Einstelllicht: 15 W LED

Blitzladezeit: Ca. 0,9 Sekunden

Abbrennzeit: Normal: 1/800s – 1/2200s

Farbtemperatur: 5500 ± 200K

Blitzbetrieb: M (manuell), Mask Pattern

Kanäle|Gruppen: 0 – 15 | A, B, C, D, E, F, G, H, I, J

Funkreichweite: Bis zu 300 Metern

Infrarot-Sensor: Integriert für Master-Slave-Funktion

Schnittstelle: Sync-Buchse (3,5 mm)

Display: LC Display (4,3 cm / 1,7“)

Betriebsspannung: AC 195 ~ 245 V | 50/60 Hz | 5 A Sicherung

Maße|Gewicht: 29 x 11,5 x 12,5 cm | 1,314 kg

Lieferumfang: Studioblitz inkl. Blitzröhre, Abdeckung, Reflektor, 5 Farbfolien und Bedienungsanleitung

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.