rollei_hs_freeze_1_1960_x_800_kopie.jpg

HS Freeze 1s.
Der HS Freeze 1s hat einen runden Blitzkopf und ist mit allen gängigen Kamerasystemen kompatibel.
Bild: Rollei

Rollei bringt Aufsteckblitz HS Freeze 1s

Preis: ca. 250 Euro
14.09.2022

Für alle gängigen Kamerasysteme ist der Aufsteckblitz HS Freeze 1 von Rollei mit integrierter Funkfernsteuerung erhältlich.

rollei_hs_freese_1s_back.jpg

Der HS Freeze 1 kann über einen seitlichen 1/4-Zoll-Anschluss montiert werden.

Der HS Freeze 1 kann über einen seitlichen 1/4-Zoll-Anschluss montiert werden.

Bild: Rollei

Bisher hatte Rollei unter dem Namen Freeze Studioblitze verkauft. Der HS Freeze 1 ist nun der erste Aufsteckblitz der Serie und kann andere Freeze-Blitze steuern – ein 2,4-Gigahertz-Funkauslöser ist integriert. Der Freeze 1 folgt dem Trend zum runden Blitzkopf, dem sich nach Vorreiter Profoto in den letzten Jahren auch Godox und Jinbei angeschlossen hatten. Er ist kompatibel mit den Kameras von Canon, Nikon, Fuji, Panasonic und Olympus. Ein separat erhältlicher Adapter macht die Nutzung mit Sonys Kamera-System möglich. Trotz Kompaktheit und geringem Gewicht (460 Gramm) erreicht der HS Freeze 1 eine Blitzleistung von 80 Wattsekunden, die in 9 Blendenstufen verstellbar ist; die Leitzahl beträgt 60.

Integrierte Funk-Fernsteuerung

Der integrierte 2,4-Gigahertz-Fernauslöser kann nicht nur andere Freeze-Blitze auslösen, sondern lässt sich auch mit kompatiblen Rollei-Funkauslösern im Slave-Modus nutzen. Um Interferenzen mit weiteren Geräten während Shootings zu vermeiden, können Einstellungen über die 31 Kanäle und 6 Gruppen aufgeteilt werden. Die getroffenen Einstellungen können jederzeit bequem über den 2,8 Zoll großen Touchscreen überprüft und bei Bedarf angepasst werden. Neben dem Slave-Modus stehen auch Speedlite-, Master- und ein manuellen Modus zur Verfügung. Darüber hinaus verfügt der Blitz über die Synchronisations-Modi HSS, TTL, Synchronisation auf 1. und 2. Verschlussvorhang und Freeze – bei letzterem lässt sich die Abbrennzeit auf bis zu 1/50.000 Sekunden reduzieren. 

rollei_hs_freese_1s_side.jpg

Strom liefert ein austauschbarer Lithium-Polymer-Akku.

Strom liefert ein austauschbarer Lithium-Polymer-Akku.

Bild: Rollei

Den Strom liefert ein Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 1600 Milliamperestunden, was für 450 Auslösungen reichen soll. Der Blitz lässt sich nicht über einen Blitzschuh auf der Kamera montieren, sondern auch außerhalb der Kamera über einen seitlichen 1/4-Zoll-Anschluss. Ein Cold-Shoe-Standfuß wird mitgeliefert. Neben dem austauschbaren Akku befinden sich im Lieferumfang eine Transporttasche sowie eine Bounce-Card und ein Ladegerät mit Ladekabel.

rollei_hs_freese_1s_lieferumfang.jpg

Zum Lieferumfang des HS Freeze 1 gehört auch eine Bounce-Card.

Zubehör zum Rollei HS Freeze 1

Als Zubehör bietet Rollei beispielsweise einen Softball (UVP: 14,99 Euro) für besonders weiches Licht. Ein Zubehör-Set (UVP: 19,99 Euro) besteht aus sechs verschiedenen Farb-Aufsätzen, die mit einem mitgelieferten Aufsatz an dem Aufsteckblitz angebracht werden können. Die ebenfalls enthaltene und mit den Farb-Aufsätzen kombinierbare Honeycomb-Wabe bietet eine zusätzliche Option für härteres und gerichtetes Licht. Der separat erhältliche Bowens-Adapter (UVP: 24,99 Euro) macht eine Nutzung von weiteren Lichtformern mit Bowens S-Type-Anschluss möglich und erleichtert den Betrieb als Slave-Blitz per Fernauslöser.

Der HS Freeze 1s kostet rund 250 Euro (UVP).

Technische Daten zum Rollei HS Freeze 1



Leistung 80 W / 80 Ws
Leitzahl 60
Blitzmodi TTL / Manuell
Synchronisationsmodi Normal / Freeze / HSS
Leistungsregelung 9 Stufen (0,1- / 1,0-Schritten)
Abbrennzeit (t = 0,5 s) Normal: 1/800 - 1/10.000 s |Freeze: 1/2.000 - 1/50.000 s
Recycling Time 1,5 Sek. (bei voller Leistung)
Serienbildmodus: Bilder pro Sekunde Bis zu 20 Bilder pro Sek.
Kanäle | Gruppen 31 | 16
Farbtemperatur 5.500 K +/- 150 K
Einstelllicht |
Regulierung
3 W | 3 Stufen
Funkempfänger Integriert
Frequenzband 2,402 – 2,450 GHz
Abgestrahlte
Sendeleistung maximal
6 dBm
Stromversorgung | Akkubetrieb Netzadapter Input: AC 100 – 240 V / 0,5 A max. 50/60 Hz Hz | Output: DC 5,0 V / 3,0 A, 9,0 V / 2,0 A, 12,0 V / 1,5 A | Batterieladegerät Input: DC 5,0 V / 3,0 A | Output: DC 12,6 V / 1,0 A, 12,6 W | Austauschbarer und wiederaufladbarer Lithium Polymer Akku (Input: DC 12,6 V / 1,0 A,
12,6 W | Kapazität 11,1 V / 1.600 mAh / 17,76 Wh)
Auslösung im
Akkubetrieb
> 450 (bei voller Leistung)
Kühlung Ja
Weitere Ausstattung Zoom-Funktion, multi-kompatibler Hot-Shoe-Anschluss, Canon-RT- Kompatibilität (99 mögliche IDs), Firmware-Update, automatische
Abschaltung, ¼“-Gewinde-Anschluss, Funksender-Funktion
Kompatible Kameras Canon, Nikon, Fuji, Panasonic, Olympus (Sony-Kameras über separat
erhältlichen Adapter)
Kompatible Funksender Profi Funksender, Profi Funksender Mark II, Profi U7 Funksender
Maße | Gewicht 21,5 x 7,9 x 7,9 cm | 0,460 kg
Lieferumfang HS Freeze 1s Aufsteckblitz, Lithium-Polymer-Akku, Akku-Ladegerät, USB-C-Kabel, Netzadapter, Tragetasche, Bounce-Karte, Cold-Shoe-
Ständer, Schnellstartanleitung
Preis 249 Euro (UVP)

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.