ricoh_thets_sc_aufmacher.jpg

Ricoh Theta SC: Aufmacher
© Ricoh Imaging

Ricoh Theta SC: 360 Grad zum Einsteigerpreis

13.10.2017

360-Grad-Panoramen, Videos in Full-HD, integriertes WLAN, kompatibel mit VR-Brillen: Ricoh Imaging stellt das Standardmodell seiner vollsphärischen Kameras vor. Der schmale Preis der Ricoh Theta SC soll Anfängern den Einstieg in die virtuelle Welt der 360-Grad-Fotografie erleichtern. Wir haben alle Infos für Sie zusammengefasst

 

theta-sc_01.jpg

RIcoh Theta SC: 360 Grad für knapp 300 Euro. Zu haben in den Farben Blau, Beige, Pink, Weiss

360 Grad für knapp 300 Euro. Zu haben in den Farben Blau, Beige, Pink, Weiss. Die Kamera verfügt über zwei Objektive und macht Bilder mit bis zu 14 Megapixel

© Ricoh Imaging

Das jüngste Modell der Theta-Reihe verfügt über zwei Objektive: Diese erstellen per Tastendruck vollsphärische 360-Grad-Aufnahmen mit einer Auflösung von bis zu 14 Megapixeln. Videos werden in Full-HD-Qualität mit maximal 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Hierbei bringt es die Theta SC auf eine maximale Aufnahmedauer von fünf Minuten. Die Theta SC ist intuitiv zu bedienen: So hat der Nutzer die Wahl zwischen dem Foto- und dem Videomodus und das Bedienfeld ist auf die aller nötigsten Funktionen reduziert. Ausgelöst und in Betrieb genommen wird die Kamera per Knopfdruck. Sie lässt sich außerdem via WiFi und App mit dem Smartphone bzw. dem Tablet koppeln, sodass die Bildkontrolle sowie die Fernsteuerung über das externe Gerät erfolgen können. Die Datenübertragung wird so ebenfalls erleichtert und die App ist kostenfrei im App-Store erhältlich.

Die Ergebnisse erlauben eine interaktive Betrachtungsweise: So können die Bilder entweder am Bildschirm mit Hilfe der Maus oder aber am mobilen Gerät mit dem Finger in alle Richtungen hin- und herbewegt werden. Wer sein Tablet bzw. sein Smartphone in die Hand nimmt und sich um die eigene Achse dreht, der kann auch auf diese Weise seine Ergebnisse betrachten. Und mit der Virtual Reality-Brille ändert sich die Perspektive je nach Kopfbewegung. Das Sharing der Bilder in sozialen Netzwerken erfolgt bequem und innerhalb kürzester Zeit.

Dank des handlichen Designs und einem geringen Gewicht von gerade einmal 102 Gramm ist die Kamera stets griffbereit und der 360-Grad-Fotograf darf sich zwischen den Gehäusefarben in weiss, pink, beige oder blau entscheiden. Preislich liegt die Theta SC bei 299 Euro. Ab Mitte November wird der Neuzugang der Theta-Reihe im Handel erhältlich sein.

Die technischen Daten der  Ricoh Theta SC im Überblick:

Sensorgröße:  2x 1/2.3
Blende: f/2,0
Auslösung: 2x 12 Megapixel
Mindestaufnahmedistanz: ca. 10 cm
Belichtungssteuerung Foto: automatisch,
Zeit- oder ISO-Vorwahl *1
Belichtungssteuerung Video: automatisch
Belichtungskorrektur Foto: Manuell +/- 2 LW
in 1/3 LW Schritten *1
Empfindlichkeit: ISO 100 bis 1600
Weißabgleich Foto: automatisch und manuell,
voreingestellt sind hierbei
Innen- und Außenaufnahmen,
bewölkter Himmel, künstliches
und fluoreszierendes Licht (W/N/D/L)
Belichtungszeit Foto: 1/8000 Sek. bis 60 Sek.
Interner Speicher: ca. 8 GB
Speicherkapazität: ca. 1600 Bilder, bzw. 65 Minuten
Stromzufuhr: interner Ionen-Lithium-Akku
Akkulaufzeit: ca. 260 Aufnahmen  *2
Bilddateiformat: JPEG bzw. MOV
Externe Anschlüsse: USB 2.0
Abmessungen (L x B x T): 130,6 x 45,2 x 22,9 mm
Gewicht: ca. 102 Gramm

*1 Für die Einstellung der manuellen Parameter wird ein Smartphone benötigt.
*2 Dieser Richtwert wurde unter Ricoh-Testbedingungen ermittelt.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Anne Schellhase

Das jüngste Mitglied der fotoMAGAZIN Redaktion ist Anne Schellhase. Die studierte Sozialpädagogin fotografiert leidenschaftlich, vor allem analog, gerne als Lomographin - was in der Redaktion immer wieder zu interessanten Debatten führt. Anne kümmert sich um unseren Online-Auftritt und ist meist die Erste, die antwortet, wenn Sie auf dieser Seite kommentieren oder uns über Social-Media-Kanäle kontaktieren.