pentax_21_mm_1960_x_800.jpg

HD Pentax-D FA 2,4/21 mm ED Limited DC WR
Das HD Pentax-D FA 2,4/21 mm ED Limited DC WR ist in Schwarz und Silber erhältlich.
Bild: Ricoh

Ricoh stellt Pentax 2,4/21 mm Limited vor

14.10.2021

Aus der hochwertigen Limited Edition-Serie stammt das HD Pentax-D 2,4/21 FA ED Limited DC WR, das im November für ca. 1500 Euro auf den Markt kommt.

Bei dem HD Pentax-D FA 2,4/21 mm ED Limited DC WR handelt es sich um wetterfestes Objektiv für die Vollformat-SLRs von Ricoh; mit dem entsprechenden Crop (1,5) lässt es sich natürlich auch an APS-C-Kameras wie der K-3 III nutzen. In den Objektivtubus integriert hat der Hersteller die Gegenlichtblende. Der Deckel ist aus Aluminium gefertigt. Die Gravur einer Schärfentiefenskala, sowie eine spezielle, deutlich fühlbare Einsetzmarkierung für einen Objektivwechsel runden die Konstruktion ab.

d_fa_21mm_limited_image28.jpg

HD Pentax-D 2,4/21 FA ED Limited DC WR an einer Pentax K-3 III.

HD Pentax-D 2,4/21 FA ED Limited DC WR an einer Pentax K-3 III.

Bild: Ricoh

Ein DC-Motor soll für eine schnelle und präzise Fokussierung sorgen, wobei ohne Umschalten manuell fokussiert werden kann. Zum optischen Aufbau gehören vier ED-Glaselemente, die chromatische Aberrationen minimieren. Die HD-Vergütung soll für geringe Reflexionen sorgen. Eine elektromagnetische Blendensteuerung sorgt in Kombinationen mit aktuellen Kameras von Ricoh für eine präzise Belichtungssteuerung. Weitere Merkmale sind ein Filterdurchmesser von 67 mm und eine Naheinstellgrenze von 18 cm.

pentax_21_mm_aufbau.jpg

Optischer Aufbau des HD Pentax-D FA 2,4/21 mm ED Limited DC WR.

Optischer Aufbau des HD Pentax-D FA 2,4/21 mm ED Limited DC WR.

Bild: Ricoh

Fast 25 Jahre Limited-Objektive

Die Limited-Objektive stehen bei Pmetax seit fast 25 Jahren für gehobene Qualität. 1997 kam das smc Pentax FA 1,9/43 mm Limited auf den Markt kam und später neben dem Standardobjektiv, ein 31-mm-Weitwinkel- und mit dem 77 mm ein gemäßigtes Teleobjektiv. Pentax schreibt dazu: „In den letzten 25 Jahren fanden diese Objektive, die aufgrund der Produktionsmethode nur eine bestimmte Fertigungsmenge pro Tag zulassen (woher auch der Namenzusatz rührt), viele Freunde. Es sind die besonderen Abbildungseigenschaften, die natürliche Wiedergabe und Bild- tiefe, die die Benutzung für Fotografierende zu einem besonderen Vergnügen machen. Neben der hohen optischen Kompetenz sind es die Fertigungsmaterialien, die eine besondere Leidenschaft entfachen. Und so ist es nicht zuletzt der Aluminiumtubus im edlen Metallfinish, der dem visuellen Erlebnis der Aufnahmen auch ein haptisches Erlebnis bei der Benutzung bietet.“

Technische Daten zum   HD Pentax-D FA 2,4/21 mm ED Limited DC WR


Brennweite 21mm
Äquivalent zu einer Bildwirkung einer 32mm Brennweite im 35mm Format, wenn es an einer APS-C Kamera verwendet wird.
Maximale Blendenöffnung F2.4
Minimale Blendenöffnung F22
Konstruktion 11 Elemente in 8 Gruppen
Bildwinkel 92°
68°
(wenn es an einer APS-C Kamera verwendet wird)
Bajonettanschluss KAF4
Kürzeste Aufnahmedistanz 0,18 m
Maximaler Vergrößerungsfaktor Ca. 1:4
Filter Durchmesser 67 mm
Blendenkontrolle Vollautomatischen elektromagnetische Blendenkontrolle
Anzahl der Blendenlamellen 8
Runde Blendenanordnung bei F2.4-F4.5
Abmessungen (Durchmesser x Länge ca. 74 mm x 89 mm
Gewicht ca. 416 g
Arbeitsbereich: -10°C40°C
Bei einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 85%
Streulichtblende eingebaut
  Objektivdeckel: O-LW74A
Lieferumfang Objektivrückdeckel Weichtasche P80-150

 

Pressemitteilung im Wortlaut

HD PENTAX-D FA 21mm F2.4ED Limited DC WR
Ein Ultra Weitwinkelobjektiv der Limited-Serie für das PENTAX-K Kleinbildsystem

Basierend auf der langen Tradition der PENTAX Limited Objektiv-Serie, freut sich die RICOH IMAGING COMPANY, LTD heute, mit dem HD PENTAX-D FA 21mm F2.4ED Limited
DC WR das erste Limited Objektive der neuen Generation für die Verwendung an PENTAX Kleinbild-Systemkameras bekannt zu geben.

_______________________________________________________________
Das HD PENTAX-D FA 21mm F2.4ED Limited DC WR wird in den Farben schwarz oder silber ab November 2021 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.499, - Euro / 1.729- SFr

_______________________________________________________________

Mit dem Bekenntnis zur Spiegelreflexfotografie, hat RICOH IMAING sich klar als Hersteller für die traditionelle Fotografie positioniert. Neben der bestmöglichen Technik spielen bei den Produkten auch Werte eine Rolle, die nicht in Zahlen ausgedrückt werden können. Dies wird klar, wenn man ein Objektiv der Limited-Serie in die Hand nimmt.

Als 1997 das smc PENTAX FA 43mmF1.9 Limited auf den Markt kam, und später neben dem Standardobjektiv, ein 31 mm Weitwinkel- und mit dem 77 mm, ein gemäßigtes Teleobjektiv, die Serie erweitert wurde, war die Liebe zum Detail schnell erkennbar. Ganz entgegen dem Trend immer leichtere und kompaktere Objektive zu produzieren, wurde Anfang dieses Jahres die Serie mit der neuen HD-Vergütung sogar aktualisiert.

In den letzten 25 Jahren fanden diese Objektive, die aufgrund der Produktionsmethode nur eine bestimmte Fertigungsmenge pro Tag zulassen (woher auch der Namenzusatz rührt), viele Freunde. Es sind die besonderen Abbildungseigenschaften, die natürliche Wiedergabe und Bild- tiefe, die die Benutzung für Fotografierende zu einem besonderen Vergnügen machen. Neben der hohen optischen Kompetenz sind es die Fertigungsmaterialien, die eine besondere Leidenschaft entfachen. Und so ist es nicht zuletzt der Aluminiumtubus im edlen Metallfinish, der dem visuellen Erlebnis der Aufnahmen auch ein haptisches Erlebnis bei der Benutzung bietet.

Der Tradition der Limited-Serie folgend wird jetzt mit einem Ultraweitwinkel Objektiv, dem HD PENTAX-D FA 21mm F2.4ED Limited DC WR, das erste Objektiv der D FA-Serie vorgestellt. Es ist auf die besonderen Eigenschaften der digitalen 35-mm-Vollformat-Spiegelreflexkameras abge- stimmt, und bietet mit dem großen Aufnahmewinkel neue Perspektiven des visuellen Ausdrucks. Es fängt die vorherrschende Atmosphäre mit einer dreidimensionalen Bildwirkung ein, die den Fotografen fasziniert, und sowohl für Landschaftsfotografie als auch für Schnappschüsse gleichermaßen verwendet werden kann.
Dieses Objektiv ist so konzipiert, dass es seine Leistung entsprechend der Aufnahmesituation entfaltet, bei denen sich die Eigenschaften des Bildes je nach Aufnahmeabstand und Blende ändern.

Das HD PENTAX-D FA 21mm F2.4ED Limited DC WR im Detail

Exklusive Qualität der Limited-Serie mit optimierter Bildwiedergabe und feiner Texturbeschreibung

Getreu dem Designkonzept der Limited-Serie wurde dieses Objektiv entwickelt, um einen unverwechselbaren visuellen Ausdruck zu erzielen. Neben der ständigen Verfeinerung anhand von Messergebnissen, wurde der Entwicklungsprozess auch immer wieder durch eine Vielzahl von Fotoaufnahmen begleitet, um einen optimalen und unverwechselbaren Bildeindruck zu entwickeln. Es galt gleichermaßen von Motiven in der Entfernung, wie z. B. Landschaften, klare und hochauflösende Bilder, bis in die Randbereichen, zu liefern, aber gleichzeitig im Nahbereich eine einzigartige Bildwiedergabe zu erzielen. Bei offener Blende sorgt es hier für einen Unschärfe Effekt im Hintergrund (Bokeh), während es das Hauptmotiv scharf abbildet. So können Motive vor einem unscharfen Hintergrund, mit der für Ultraweitwinkelobjektive typischen extremen Perspektive hervorgehoben werden. Durch die Wahl der Blende, lassen sich je nach Motiv unterschiedliche visuelle Eindrücke erzeugen.
Daneben ist die Acht-Lamellen-Blende dafür verantwortlich, dass es keine Streuung bei Punktlichtquellen gibt, und Lichtstrahlen entsprechend natürlich abgebildet werden.

Für ein attraktives Äußeres sind der Objektivtubus, die eingebaute Gegenlichtblende und der Deckel aus hochwertigem Aluminium gefertigt. Die Gravur einer Schärfentiefenskala, sowie eine spezielle, deutlich fühlbare Einsetzmarkierung für einen Objektivwechsel, ohne hinsehen zu müssen oder für die Dunkelheit, runden die aufwändige und sehr wertige Konstruktion ab.

Der DC-Autofokusmotor (Direct Current Motor) liegt im Objektiv, und sorgt dadurch für eine unmittelbare, sanfte, schnelle und präzise Entfernungseinstellung.
Mit dem QSF/A (Quick-Shift Focus System) für den sofortigen Wechsel, ohne Umschaltung, in den manuellen Fokusmodus, nachdem das Motiv vom Autofokussystem der Kamera scharf erfasst wurde, behält der Fotograf ständig die Kontrolle, und kann im Zweifelsfall nachfokussieren.

In jeder Hinsicht ist dieses Objektiv ein außergewöhnliches Werkzeug, das Ihnen mehr Freude und Inspiration beim Fotografieren bringt und damit eine besondere Leidenschaft entfacht.

Außergewöhnliche Optik mit den neuesten optischen Technologien
Der optische Aufbau des Objektivs be- steht aus vier optischen ED-Glaselementen (Extra-low Dispersion), die die chromatischen Aberrationen mini- mieren und ein Ausbluten der Farben verhindern, nicht nur im Hauptfokusbereich, sondern auch in den umliegenden defokussierten Bereichen. Die Konstruktion ist nicht zuletzt durch ein Glaselement mit hoher Brechkraft in der ersten Linsengruppe, darauf ausgelegt die Gesamtgröße trotz des großen Aufnahmewinkels, klein und kompakt zu halten, und gleichzeitig eine hervorragende Abbildungsleistung für scharfe, klare Bilder ohne Unschärfe auch in den Randberei- chen zu erzielen.

Ein wichtiger Bestandteil der optischen Konstruktion ist die HD-Vergütung. Die Linsenelemente dieses Objektivs sind mit der von PENTAX entwickelten mehrlagigen HD-Beschichtung (High Definition) versehen. Sie bietet im Vergleich zu herkömmlichen Beschichtungen eine deutlich höhere Lichtdurchlässigkeit bei ge- ringer Reflexion (bis zu 50 % im Vergleich zu herkömmlichen Beschichtungen).
Dies ermöglicht ein Höchstmaß an Kontrast und Schärfe ohne Streulicht und Geisterbilder, selbst unter schwierigen Bedingungen wie z. B. bei Gegenlicht. Möglich wird dies  durch ein exklusives PENTAX-Spezialfertigungsverfahren, bei dem eine hochdichte Schicht mit hoher Präzision auf Nanometerebene aufgetragen wird. Die darüber hinaus eine extrem hohe Härte für eine überlegene Haltbarkeit aufweist.

Elektromagnetische Blendensteuerung
Dieses Objektiv ist mit einer elektromagnetischen Blendensteuerung* ausgestattet, die in Kombination mit kompatiblen digitalen Spiegelreflexkameras eine hochpräzise Belichtungssteuerung gewährleistet. Speziell bei Videoaufnahmen und starken Helligkeitsschwankungen – z. B. auf einer Bühne mit schnell wechselnden Lichtverhältnissen oder im Wald mit dem schnellen Wechsel aus Licht und Schatten bei einfallender Sonne, ist diese Belichtungssteuerung ein großer Vorteil.

* Das Objektiv verfügt über den KAF4-Anschluss und ist mit elektromagnetischer Blendensteuerung kompatibel, die in Kombination mit den Kameragehäusen PENTAX K-3 Mark III, PENTAX K-3 II, PENTAX K-3, PENTAX KP, PENTAX K-70, PENTAX K-50, PENTAX K-S2,
PENTAX K-S1, PENTAX K-1 Mark II und PENTAX K-1 möglich ist.
Für die Nutzung raten wir den Fotografen, die Firmware der Kamera auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zuverlässige witterungsbeständige Konstruktion
Das HD PENTAX-D FA 21mm F2.4ED Limited DC WR wurde als WR (Weather Ressistant) Mo- dell konstruiert und verfügt über eine staub- und wetterfeste Bauweise, die das Eindringen von Wasser und Staubpartikeln in das Objektivinnere verhindert. In Kombination mit einem staub- und wetterfesten digitalen PENTAX SLR-Kameragehäuse ergibt dies ein äußerst robustes und zuverlässiges digitales Aufnahmesystem, das auch unter den anspruchsvollsten Aufnahmebedingungen – bei Regen, Schnee, Ne-
bel oder an spritzwassergefährdeten Orten – eine hervorragende Leistung erbringt.

Um dieses zu gewährleisten ist dieses Objektiv mit sechs speziellen Dichtungsringen versehen, die das Eindringen von Feuchtigkeit und Staub in das Objektivinnere verhindern. Damit ist das Objektiv auch bei Regen, Nebel, Spritzwasser oder Minustemperaturen bis –10°C, ein zuverlässiges Werkzeug.

Die Frontlinse ist zusätzlich mit der Super-Protect (SP) Vergütung versehen. Sie vermindert Schmutz und Feuchtigkeitsanhaftung und erleichtert die Reinigung z. B. von Spritzwasser oder fettigen Substanzen.

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.

Ricoh stellt Pentax 2,4/21 mm Limited vor

Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.