Reflecta DigitDia 7000 digitalisiert Dia-Magazine

Ca. 2000 Euro
08.03.2018

Einen neuen Magazin-Scanner mit einer Auflösung von 10.000 dpi hat Reflecta jetzt vorgestellt. Für eine automatische Staub- und Kratzerentfernung sorgt die Magic-Touch-Technologie.

20110907145648_img_2676-webshop_800x600-aspect.jpg

Reflecta DigitDia 6000

Der Vorgönger Reflecta DigitDia 6000 ist äußerlich fast identisch.

Bild: Reflecta

Im Vergleich zum Vorgänger DigitDia 6000 hat Reflecta die Scanauflösung von 5000 auf 10.000 dpi erhöht. Auch der Dynamikumfang soll verbessert sein und ein Maximaldichte von 4.2 erreichen. Per Multipass Xposure – HDR-ähnlichen Mehrfachbelichtungen – lassen sich noch größere Kontraste bewältigen. Multiple Sampling kombiniert mehrere Scans, um das Rauschen zu reduzieren.

Der DigiDia 7000 scannt automatisch bis zu 100 Dias aus verschiedenen Magazinen (CS, Universal, LKM, Paximat). Die Scan-Zeit für 5000 dpi gibt der Hersteller mit 150 s an, der Vorschau-Scan soll in 15 s erledigt sein. Zum Lieferumfang gehören die Scansoftware CyberView X, ein Netzteil, ein Paximat-Magazin, ein USB-Kabel und die Bedienungsanleitung.

Der DigitDia ist ab sofort zu einen empfohlenen Endkundenpreis von 1999 Euro im Fachhandel erhältlich. 

Technische Spezifikationen zum reflecta DigitDia 7000:

  • Bildsensor: lineare Farb-CCD 

  • Farbtiefe: 48 Bit 

  • Auflösung: 10.000 dpi 

  • Lichtquelle: filmschonende LED 

  • Maximaldichte: 4.2 Dmax 

  • Infrarotkanal: integriert 

  • Dauer Vorschau-Scan: 15 Sek. 

  • Dauer Hauptscan: @5000 dpi ca.150 Sek. 

  • Scan-Bereich max.: 36,5 x 36,5mm 

  • Stapelverarbeitung: direkt aus dem Magazin 

  • PC-Anschluss: USB 2.0 

  • Diavorbetrachtung: über eingebautes, hinterleuchtetes Betrachtungsfenster 

  • Funktionstasten: Vorwärts- und Rückwärtstransport, Scantaste am Gerät
  • Maße: 300 x 290 x 125 mm (LxBxH)
  • Gewicht: 2,9 Kg

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.