pana_leica_25_50_1960_x_800_kopie.jpg

Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm Asph.
Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm Asph.
Bild: Panasonic

Panasonic stellt Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm vor

Ab August für ca. 2000 Euro erhältlich
08.07.2021

Als erstes Telezoom mit einer durchgehenden Blende von f/1,7 stellt Panasonic das neue Micro-Four-Thirds-Objektiv Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm Asph. vor.

Das Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm Asph. folgt auf das weitwinkelige Leica Vario-Summilux 1,7/10-25 mm Asph., das 2019 auf den Markt kam. Die beiden Objektive decken in Kombination einen Bildwinkel ab, der 20 bis 100 mm beim Kleinbild entspricht – und das mit der durchgängig hohen Lichtstärke von 1:1,7. Sie sind ähnlich groß und schwer und haben den gleichen Filterdurchmesser von 77 mm.

016_fy2021_lumix_leica_dg_vario-summilux_25-50mm_gh5m2_h-x2550_slant.jpg

Das Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm Asph. an einer Lumix GH5 II.

Das Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm Asph. an einer Lumix GH5 II.

Bild: Panasonic

Stufenloser Blendenring

Das neue innenfokussierende 25-50-mm-Telezoom ist gegen Staub und Spitzwasser abgedichtet und mit einem stufenlosen Blendenring ausgestattet, der bei Videoaufnahmen eine leise Anpassung der Blende ermöglicht. Für Filmer hat Panasonic auch das Focus Breathing minimiert. Zwischen AF und manueller Fokussierung schaltet das Objektiv per Focus Clutch um. Ein schneller Autofokus ist laut Panasonic durch die Sensoransteuerung mit 240 fps gegeben. Der Hersteller verspricht außerdem eine attraktives Bokeh und eine Eignung für Nahaufnahmen (Naheinstellgrenze im Weitwinkel 28 cm, im Tele 31 cm, maximale Vergrößerung 0,42x im Vergleich zum Kleinbild).

016_fy2021_lumix_leica_dg_vario-summilux_25-50mm_lens_x2550.jpg

Zum optischen Aufbau gehören drei ED-Gläser.

Zum optischen Aufbau gehören drei ED-Gläser.

Bild: Panasonic

Drei ED-Linsen

Für eine hohe Abbildungsleistung soll die Konstruktion aus 16 Elementen in 11 Gruppen sorgen, welche über eine asphärische Linse und drei ED (Extra-low Dispersion)-Linsen verfügt, welche die axiale chromatische Aberration und die chromatische Aberration bei der Vergrößerung unterdrücken.

016_fy2021_lumix_leica_dg_vario-summilux_25-50mm_h-x2550_beispielbild_03.jpg

Beispielbild

Das Belegbild entstand mit dem Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm Asph. und einer GH5 II bei Blende f/1,7 und 50 mm (100 mm beim KB)

Bild: Panasonic

Das Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm Asph. ist voraussichtlich ab August für ca. 2000 Euro erhältlich.

Technische Daten zum  Leica Vario-Summilux 1,7/25-50 mm Asph.


Objektiv Leica DG Vario-Summilux 25-50mm F1.7 Asph.
Anschluss Micro FourThirds
Brennweite 25-50mm (50-100mm KB)
Größte Blende F1.7
Kleinste Blende F16
Blendentyp 9 Blendenlamellen / Blende mit kreisförmiger Öffnung
Diagonaler Betrachtungswinkel 47°(Wide) - 24°(Tele)
Naheinstellgrenze 0,28 m bei 25mm (0,31 m bei 50mm)
Abbildungsmaßstab max. 0,21x (0,42x KB) bei 50mm
Objektivkonstruktion 16 Elemente in 11 Gruppen (1 asphärische, 3 ED, 1 UHR)
Staub-/ Kälte-/ Spritzwasserschutz2 Ja
Filterdurchmesser 77mm
Länge 12,8 cm (Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)
Gewicht ca. 654g
Standard-Zubehör Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Tragebeutel

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.