PaintShop Pro 2020 mit vielen Zusatz-Tools

Für Windows
08.08.2019

Corel bringt das Bildbearbeitungsprogramm PaintShop Pro 2020 in zwei Versionen auf den Markt. Die erweiterte Ultimate-Variante für ca. 90 Euro kommt mit vielen Zusatz-Tools.

paintshop_pro_2020_refine_brush_-_de.jpg

PaintShop Pro 2020

Neu ist unter anderem der Verfeinerungspinsel, mit dem feine Objekte wie Haarsträhnen präzise ausgewählt werden können.

Bild: Corel

Die Basis-Version PaintShop Pro 2020 kostet knapp 70 Euro, das erweiterte Ultimate-Paket knapp 90 Euro. Beide Varianten bringen laut Hersteller gegenüber dem Vorgänger PaintShop Pro 2019 Verbesserungen bei Leistung, Geschwindigkeit, Workflow, Werkzeugen und Funktionen. So gibt es einen neuen Arbeutsbereich „Fotografie“, der sich auch per Touchscreen bedienen lässt. Neue Werkzeuge und Funktionen sind beispielsweise „SmartClone“, der Verfeinerungspinsel, das Kopieren und Einfügen von Ebenenstilen. Optimiert wurden das Textwerkzeug, die Präzision der Schärfentiefe und die Geschwindigkeit von Pic-to-Painting (Verwandlung von Fotos in Gemälde).

PaintShop Pro 2020 Ultimate mit Bonuspaket

paintshop_pro_2020_smartclone_-_de.jpg

PaintShop Pro 2020

Mit der neuen, inhaltssensitiven SmartClone-Funktion lassen sich Elemente aus mehreren Bildern zusammenfügen und in ein Bild integrieren.

Bild: Corel

Für 20 Euro Aufpreis erhält der Käufer zahlreiche Zusatzprogramme:

  • GRFX Studio bietet Zugriff auf über 700   Fotoeffekte.
  • Parallels Toolbox optimiert den Computer und gibt Speicherplatz frei.
  • PhotoMirage Express erstellt aus Fotos Animationen.
  • Painter Essentials 6 ist ein Malprogramm.
  • After Shot 3  dient speziell der Raw-Konvertierung.
  • Creative Collection enthält Dutzende von Pinseln und Strukturen und über 100 lizenzgebührfreie Hintergründe.

Beide Versionen von PaintShop Pro 2020 laufen unter Windows (ab Version 7), eine kostenlose 30-Tage-Demoversion steht zum Download zur Verfügung.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.