Online Fotokurse – kostenloser Wissensboost

Von der Couch aus Neues lernen
03.06.2020

Das eigene Fotografie-Wissen aufpäppeln, spezielle Skills erlernen oder sich mit anderen austauschen: Online Fotokurse bieten viele Möglichkeiten. Wir haben einige Webinare für Fotobegeisterte zusammengetragen und ergänzen die Liste regelmäßig.

Die Nikon School bietet derzeit einige kostenlose Online-Tutorials mit Tipps, Tricks und Inspirationen für das Fotografieren zuhause unter dem #createyourlight an. Die kostenlosen Lern- und Inspirationsinhalte finden sich hier.

datacolor_webinare_complex_hongkong.jpg

Gebäude-Komplex in Hongkong von oben – passend zum Webinar "Urban Environments"

Der Berliner Fotograf Chris Martin Scholl gab am 12. Mai das Webinar „Urban Environments – Unterwegs in den Großstadtmetropolen dieser Welt“, das auch nachträglich noch angesehen werden kann.

© Chris Martin Scholl

In den vergangenen Jahren veranstaltete Datacolor immer wieder sein Lichtblick-Webinar-Wochenende. In Zeiten der Corona-Krise möchte das Unternehmen daran anknüpfen und seinen Friend with Vision-Profifotografen eine Plattform bieten, auf der sie ihre Arbeit vorstellen und ihr Wissen mit anderen Fotografiebegeisterten teilen können. Jeweils dienstags abends erwartet die Teilnehmer ein Mix aus Fotowissen und Tipps und Tricks der Profis zu Themen wie der Anwendung von Lightroom, dem Fotografieren in urbanen Landschaften, Bildaufbau und Bildgestaltung. Die Teilnahme an den online Fotokursen ist kostenlos und Fragen der Teilnehmer sind erwünscht. Das nächste Webinar "Naturaufnahmen mit Lightroom perfektionieren" findet am 09. Juni um 19 Uhr mit Maike Jarsetz (Fotografin, Grafik-Designerin, Fachbuchautorin und Trainerin) statt.

Die Fotolehrgänge sind zudem als Aufzeichnung im Webinar-Archiv verfügbar.

datacolor_webinare_chrismartinscholl.jpg

Fotograf Chris Martin Scholl

Chris Martin Scholl ist hauptsächlich im Bereich der Architektur- und Lifestyle-Fotografie tätig.

© Datacolor

Kamera-Zubehör

Der Zubehörspezialist Novoflex bietet Online-Seminare und Workshops an, die unter anderem die Möglichkeit bergen, neue Aufnahmetechniken zu erlernen und vorhandenes Wissen zu vertiefen. Folgende Webinare werden kostenfrei angeboten: "Focus-Stacking mit dem Castel-Micro", "Einsatz der Automatischen Balgengeräte" und "Panoramafotografie mit Jan Röpenack". Expeten zeigen in leichtverständlichen Schritten, mit welchen Novoflex Produkten die gewünschten Bildergebnisse in den jeweiligen Bereichen erzielt werden können. Die einzelnen Seminare dauern etwa 60 bis 90 Minuten. Die genauen Termine werden kurzfristig auf der Homepage und dem Facebook-Kanal bekannt gegeben.
Unter den gebotenen Corona-Hygiene-/ Sicherheitsbestimmungen bietet Novoflex zudem am 3. Juli und 8. August jeweils einen Makroworkshop an. Weitere Infos gibt es hier.

Fotokurse mit Urlaubs-Feeling

Bereits Ende März hat Eizo, Hersteller von High-End-Monitorlösungen, die „Colourclass Namibia“ auf YouTube veröffentlicht. In elf Folgen werden die Grundlagen zahlreicher fotografischer Themen vermittelt. Außerdem wird das Thema Filmen mit der Fotokamera sowie Farbmanagement in Kamera, Software und Softproof erklärt. Gerade Namibia eignet sich um in verschiedene fotografische Bereiche einen Einblick zu geben.

colourclass-namibia-00e.jpg

Die Protagonisten der Colourclass Namibia 2020

Für die Videoserie sind Fotograf und Fotocoach Alexander Heinrichs (links), Fotograf und Farbmanagement-Experte Christian Ohlig (Mitte) von Eizo sowie Kameramann Stephan Klein (rechts) von hunderteins nach Namibia gereist.

© Eizo

Das Land hat für Fotografen eine Menge zu bieten: Wüsten von tiefrot bis hellgelb, kahle Steppen, saftige Graslandschaften und rote Steinformationen für Panoramaaufnahmen und die Landschaftsfotografie. Zudem macht die minimale Lichtverschmutzung Namibia zu einem gut geeigneten Ort für Astrofotografen. Nicht weniger faszinierend ist die namibische Tierwelt, die in zahlreichen Nationalparks und Reservaten zu bestaunen ist. Eine Reise in das afrikanische Land ist zwar zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich, aber warum nicht auch bei einem Webinar ein bisschen Urlaubsstimmung aufkommen lassen und sich für das Abenteuer zu Hause oder für die nächste Reise inspirieren lassen?
Ergänzend zur „Colourclass Lofoten“, die Eizo 2018 veröffentlicht hat, erklärt der Fotocoach Alexander Heinrichs in der aktuellen Colourclass die Grundlagen der Panorama-, Astro- und Wildlife-Fotografie. Da das Filmen mit modernen Fotokameras immer beliebter wird, gibt Kameramann Stephan Klein Tipps zu den Themen Timelapse, Storytelling und Postproduction. Und das Thema Farben darf in einer Colourclass natürlich auch nicht zu kurz kommen: Der Farbmanagement-Experte Christian Ohlig erklärt Farbeinstellungen in der Kamera, im Bildbearbeitungsprogramm, Kalibrierungsziele sowie den Softproof-Workflow für den Druck beim externen Fotolaboren.

Bildbearbeitung

c1_bts_3000x1839_1.jpg

Bildbearbeitung mit Capture One

Zu vielen Bildbearbeitungsprogrammen, beispielsweise Capture One, gibt es Online-Kurse.

© Capture One

Auf der Website der Bildbearbeitungssoftware Capture One finden sich auf der Website frei zugängliche Tutorials sowie Webinare. Während in den Tutorials einzelne Vorgänge in den verschiedenen Programmen innerhalb weniger Minuten erklärt werden, beschäftigen sich die Webinare mit allgemeineren Themen und dauern eine Stunde. Bereits vergangene Webinare sind auch im Nachhinein online noch abrufbar.

skylum-webinare.jpg

Webinare gibt es unter anderem bei Skylum

Beachtet werden sollte, dass die meisten Webniare, Tutorials und Videos auf Englisch gehalten werden.

Auch ON1 Photo Raw stellt online kostenlose Fotokurse und Webinare, die sonst nur für ON1-Plus-Mitglieder zugänglich sind, zum kostenlosen Streamen bereit. In den nächsten Wochen sollen zudem immer wieder neue Videos hinzukommen.

Webinare zur eigenen Bildbearbeitungssoftware Luminar bietet unterdessen auch Skylum an. Zudem gibt dort im eigenen Blog einen Beitrag dazu, wie man sich als professioneller Fotograf auf den Corona-Krise vorbereiten und welche Chancen die aktuelle Situation vielleicht auch bieten kann.

photolab32-local-adjustements-de.jpg

Bildbearbeitungssoftware PhotoLab 3.2

DxO bietet Webinare an, die sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Fotografen eigenen sollen.

© DxO

Die Bildbearbeitungssoftware PhotoLab 3 stammt aus der Feder von DxO. Diese veranstalten ebenfalls kostenlose englisch-sprachige Webinare. In diesen werden schrittweise Workflows und Tipps für verschiedene Themenbereiche, von Landschafts- und Naturfotografie bis hin zum Beheben häufiger Fehler nach der Aufnahme des Fotos, behandelt. In Echtzeit können dort den Dozenten auch Fragen gestellt werden. Interessierte müssen sich lediglich vorher für die einzelnen Seminare anmelden. Zudem können Interessierte sich auch alle bereits gelaufenen Webinare hier ansehen.

Noch unentschlossen welches Bildbearbeitungsprogramm überhaupt für Sie in Frage kommt? fotoMAGAZIN-Autor Markus Linden hat sich Luminar, On1 Photo Raw und PhotoLab angeschaut und getestet: hier geht es zum Artikel mit Video.

on1-tutorials.jpg

Tutorials bei ON1 Photo Raw

Tutorials stellt auch ON1 Photo Raw zur Verfügung

Angewandte Fotografie (teilweise kostenpflichtig)

Vom magischen Dreieck bis zur Postproduktion reichen die Online-Kurse der Zeit-Akademie im Bereich "Angewandte Fotografie". Nach einer kurzen Registrierung sind einige Videos der ersten beiden Lektionen kostenlos verfügbar. Wer jedoch mehr sehen will, muss entweder ein Abo für die Zeit-Akademie abschließen oder das Seminar käuflich erwerben. Die 10 Video-Lektionen umfassen insgesamt eine Gesamtspielzeit von 300 Minuten. Präsentiert werden die Fotokurse von Prof. Wiebke Loeper und Dipl.-Designer Frank Schumacher.

Einzel- und Portfolio-Cochings (kostenpflichtig)

Foto-Coachings waren bei der Fotoschule Augsburg zwar schon immer Online möglich, doch nun haben sie ihr Angebot noch einmal ausgebaut. So gibt es zum Beispiel am 13. Juni den Online-Kurs "Unscharf kann so scharf sein!" für 159 Euro. Aber auch Einzel- und Portfolio-Cochings bietet die Fotoschule Augsburg an. Bei letzterem wird ein Blick auf die Bilder des Teilnehmenden und seine Mappe geworfen und gemeinsam überlegt, wohin die fotografische Reise gehen kann. Termine können individuell festgelegt werden und die Preise starten bei 150 Euro.

Fotokurse aus Amerika (teilweise kostenpflichtig)

Professional Photographers of America (PPA) bietet Online-Schulungen als Videos und Live-Webinare für Fotografen und Interessierte weltweit. Während für die Video-Lektionen eine kostenpflichtige Mitgliedschaft Voraussetzung ist, ist eine Anmeldung bei vielen Webinaren auch schon mit einem kostenlosen Konto möglich. Über 1100 Online-Videos von "Wie verdient man Geld mit Hochzeitsfotografie" über Themen zur Kundengewinnung bis hin zu "Fine Art Landschaftsfotografie" stellt PPA zur Verfügung.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Lea Spraul

Seit September 2019 ist Lea Spraul Volontärin in der fotoMAGAZIN-Redaktion. Sie ist vor allem zuständig für Angelegenheiten, die sich online abspielen – unter anderem Instagram, Facebook, YouTube und Beiträge auf fotomagazin.de. Neben ihrer Tätigkeit in der Redaktion studiert sie „Digital Journalism“ im Master.