ion1_360_1960_x_800.jpg

On1 360°
On1 360°
Bild: On1

On1 360° mit Cloud-Speicher und App für Android und iOS

Ab Juni erhältlich
04.05.2020

Die neue Software-Lösung verbindet das preisgekrönte On1 Photo Raw 2020 für Windows und macOS mit den neuen On1 Photo Mobile-Apps und ermöglicht so eine plattformübergreifende Bildbearbeitung.

on1_360_schloss.jpg

On1 360°

On1 verspricht, dass die Daten in der Cloud privat bleiben.

Bild: On1

On1 Photo Raw 2020 wurde vom fotoMAGAZIN Ende 2019 als Software des Jahres ausgezeichnet nachdem es im Test in fM 1/2020 hervorragend abgeschnitten hatte. Die Software ist eine starke Konkurrenz zu Adobes Lightroom, bietet aber darüber hinaus gehende Möglichkeiten zum Arbeiten mit Ebenen oder für das Fokus-Stacking. Zu den weiteren Stärken gehören die sehr gute Portraitretusche, das Tethering mit Canon- und Nikon-Kameras und die auf Künstlicher Intelligenz basierenden Auto-Korrekturen. Eine Besonderheit ist der Wetter-Filter, der beispielsweise Regen, Schnee, Nebel und andere Wetterphänomene in Aufnahmen hineinrechnet. Nicht fehlen dürfen automatische Objektivkorrekturen, Filmsimulationen sowie HDR- und Panorama-Tools.

Synchronisierung über die Cloud

Die Zentrale von On1 360° ist die Synchronisierung der Dateien in einem Cloud-Speicher, wobei On1 verspricht, die Daten privat zu behandeln, die Bilder also nicht zu analysieren. Bei der Cloud kann der Anwender wählen, welche Dateien oder Ordner synchronisiert und in welchem Format sie gespeichert werden sollen. So bietet On1 selber ein komprimiertes Raw-Format, das 75 % kleiner sein soll als die Original-Raw-Dateien. Die mobilen Apps nutzen dieselbe Raw-Engine wie die Desktop-Software und bietet die üblichen Bearbeitungsmöglichkeiten. Die Apps können außerdem als Kamera-Steuerung für Aufnahmen mit Smartphone oder Tablet genutzt werden.

On1 360° soll ab Juni als Abonnement erhältlich sein. Die Preise unterscheiden sich je nach Speicher und beginnen bei 60 US-Dollar (Pre-order-Rabatt möglich). On1 Photo RAW 2020 ohne Cloud-Option ist weiter ohne Abo erhältlich, zur Zeit zum reduzierten Preis von ca. 50 US-Dollar

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.