Olympus Tough TG-870 jetzt auch in Deutschland angekündigt

Ab April für ca. 300 Euro erhältlich
21.03.2016

Die Anfang des Jahres bereits außerhalb Deutschlands angekündigte wasserfeste Outdoor-Kamera kommt mit einem verbesserten GPS-Modul auf den Markt

olympus_tg870_4.jpg

Olympus TG-870

Der Monitor hat nun eine höhere Auflösung von 920.000 Punkten

Bildsensor und Objektiv sind gegenüber der TG-860 unverändert: Der kleine 1/2,3-Zoll-Sensor in BSI-Bauweise löst 16 Megapixel auf, das sehr weitwinklige Objektiv zoomt 5fach (3,5-5,7/21-105 mm beim Kleinbild). Die Auflösung des in die Selfie-Position klappbaren 3,0-Zoll-Monitors hat Olympus von 460.000 auf 920.000 Punkte angehoben. Für Aufnahmen im hellen Sonnenlicht lässt er sich um das 2,6fache aufhellen. Speziell für Selfies geeignet ist der auf der Vorderseite befindliche Face-Button.

Unverändert ist die Robustheit: So ist die Kamera bis 15 m wasserdicht, bis zu einer Fallhöhe von 2,1 m stoßfest, bis 100 kg bruchfest und bis -10 Grad Celsius frostsicher. Auch das Wi-Fi-Modul, der Full-HD-Videomodus und 5-Achsen-Bildstabilisator sind aus der TG-860 bekannt.

olympus_tg870_6.jpg

Olympus TG-870

Den Sportsholder gibt es als optionales Zubehör

Verbessertes GPS

Das GPS-Modul soll nun schneller den Standort feststellen – Olympus gibt an, dass die Positionsdaten weltweit in nur 10 Sekunden erfasst werden. Neu sind auch die aus den Pen- und OM-D-Systemkameras bekannte Live-Composite-Funktion (beispielsweise für Langzeitbelichtungen des Sternenhimmels) und eine Unterwasser-AF-Sperre. Serie gelingen mit 7 Bildern/s bei voller Auflösung und bis zu 60 Bildern/s bei 3 Megapixeln. Weitere Funktionen sind Zeitraffer-Aufnahmen, Panorama, HDR und ein zweites Stativgewinde für Hochfomataufnahmen. Als Zubehör ist unter anderem ein "Sportsholder" erhältlich, der die Befestigung der Kamera, beispielsweise an einem Klettergurt, ermöglicht.

Die Olympus Tough TG-870 ist ab April für rund 300 Euro in den Farben Weiß, Schwarz und Grün erhältlich.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.