nikon_z_lineup_1960_x_800.jpg

Nikon Z: das aktuelle Kamera- und Objektiv-Line-up
Nikon Z: das aktuelle Kamera- und Objektiv-Line-up
Bild: Nikon

Nikon plant spiegellose Highend-Kamera

Konzentration auf das Z-System
26.02.2021

Wie fotoMAGAZIN aus gesicherter Quelle erfahren hat, arbeitet Nikon an einem neuem spiegellosen Highend-Modell. Außerdem ist in absehbarer Zeit mit neuen Objektiven für das spiegellose Z-System zu rechnen.

Bereits in unserer Jahresvorschau in fotoMAGAZIN 2/21 hatten wir über ein neues Flaggschiff spekuliert, das 2021 auf den Markt kommen könnte. Während die Z6 II und Z7 II gelungenen Modellpflege im spiegellosen Vollformatbereich sind, fehlt Nikon bisher der große Wurf, wie ihn Canon 2020 mit der EOS R5 und jüngst Sony mit der Alpha 1 vorgelegt haben. „Wir erwarten daher in 2021 ein neues spiegelloses Flaggschiff mit Expeed 7 und weiteren größeren Neuerungen bei Autofokus, Sucher und Video. Verbessern könnte Nikon auch die Effektivität des Bildstabilisators und die Akkulaufzeit“, so unsere Prognose in dem Ende 2020 verfassten Artikel. Nun wurde uns aus sicherer Quelle bestätigt, dass Nikon an einem solchen Highend-Modell arbeitet. Zwar wurden keine Details genannt, aber die oben angedeutete Richtung dürfte stimmen. Wir erwarten die Kamera (möglicher Name: Z1) in der zweiten Jahreshälfte 2021.

nikkor_z_lineup_oct_2020_en_eu_original.jpg

Die Silhouetten der neuen Objektive sind auf diesem Bild schon zu erkennen.

Die Silhouetten der neuen Objektive sind auf diesem Bild schon zu erkennen.

Bild: Nikon

Konzentration auf Z, neue Objektive in Sicht

Schon im Januar hatte Hirotaka Ikegami, der Leiter der Imaging-Abteilung von Nikon, in einem Interview mit einer japanischen Zeitung gesagt, dass sich das Unternehmen zukünftig stärker auf spiegellose Kameras konzentrieren werde. Das bestätigt auch unsere Quelle. Danach steht unter anderem der Ausbau der Objektiv für das Z-System im Vordergrund. Mit entsprechenden Ankündigungen im Bereich Makro, Tele und kompakten Festbrennweiten rechnen wir ab April. Auf der Objektiv-Roadmap, die bis 2022 reicht, stehen für Vollformat die kompakten Optiken mit 28 mm und 40 mm, ein weiteres 85er-Portrait-Objektiv, zwei Supertelefestbrennweiten (400 mm und 600 mm), zwei Makros (50 mm und 105 mm), das erweiterte Standardzoom 24-105 mm sowie die beiden Telezooms 100-400 mm und 200-600 mm. Für DX steht außerdem noch ein 18-140 mm aus.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.