Nikon D5: Firmware-Update verbessert Video- und Fotofunktionen

Ab dem 23. Juni kostenlos erhältlich
23.06.2016

Das Update für die professionelle Vollformat-SLR ermöglicht nun unter anderem die Aufzeichnung längerer 4K-Videosequenzen

Mit Firmware 1.1 für die Nikon D5 lassen sich nun 4K-Videos (3840 x 2160 Pixel) mit einer maximalen Länge von 29 Minuten und 59 Sekunden aufnehmen (bisher maximal drei Minuten). Die Filme werden lückenlos in bis zu acht Dateien mit maximal 4 GB gespeichert. Für HD- und Full-HD-Videos steht nun außerdem eine elektronische Bildstabilisierung zur Verfügung.

Eine Verbesserung bei der Fotoaufnahme bringt die Flimmerreduzierung, bei der die Kamera bei unregelmäßigem Kunstlicht im hellsten Moment auslöst. Der dynamische Autofokus wurde um eine Steuerung mit neun Messfeldern erweitert.

> Download der neuen Firmware (ab dem 23.6.)

> Test der Nikon D5

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.