Nikon bringt drei KeyMission-Actioncams

300 bis 500 Euro ab Anfang November
20.09.2016

Nikon steigt gleich mit drei Modellen in den Actioncam-Markt ein. Neben der schon Frühjahr angekündigten KeyMission 360 hat das Unternehmen auf der photokina die Modelle KeyMission 170 und KeyMission 80 vorgestellt

Die 360-Grad-Actioncam KeyMission 360 mit 4K-Aufzeichnung hatte Nikon bereits im Januar in Aussicht gestellt. Sie soll nun Anfang November für rund 500 Euro erhältlich sein. Sie nimmt mit zwei 21-Megapixel-Sensoren (Typ 1/2,3 Zoll) und zwei Objektiven (jeweils 2/8,7 mm, kleinbildäquivalent) 360-Grad-Fotos und Videos auf. Die Aufnahme lässt sich per Smartphone, Tablet (mit der SnapBridge-App) oder vom PC (mit der KeyMission 360/170 Utility) kontrollieren und steuern. Die Aufnahmen werden in der Kamera gestitcht; Standbilder haben dann 30 Megapixel, Videos 4K-Auflösung und eine Bildwiederholrate von 24 Bildern/s. Die Kamera ist besonders robust: wasserfest bis 30 m, stoßfest bis 2 m, frostfest bis -10 °C und staubdicht. 

170_front_right.jpg

Nikon KeyMission 170

Die KeyMission 170

KeyMission 170

Die KeyMission 170 ist ab November für ca. 400 Euro erhältlich. Bei ihr handelt es sich um eine klassische Actioncam mit kleinem Display. Die wichtigsten Eigenschaften sind:

  • 1/2,3-Zoll-Sensor mit 12,7 Megapixeln, effektiv 8,3 Megapixel
  • Objektiv: 2,8/15 mm (Bildwinkel 170°)
  • 4K-Aufnahmen mit 30 Bildern/s.
  • Elektronischen Bildstabilisator
  • 1,5-Zoll-Monitor, 345.000 Punkte
  • Das Gehäuse ist wasserfest bis 10 m, stoßfest bis 2 m, frostfest bis - 10 °C sowie staubdicht. Bei Verwendung des Unterwassergehäuses WP-AA1 (separat erhältlich) ist die Kamera bis zu einer Tiefe von 40 m wasserdicht
  • Auch sie ist kompatibel mit der Nikon-App SnapBridge 360/170 (für Smartphones und Tablets) sowie mit dem KeyMission 360/170 Utility (für Computer).
  • Die Actioncam ist mit einer Vielzahl von Fotografier-/Filmaufnahmemodi ausgestattet, darunter „Zeitlupe hinzufügen“, „Film + Foto“, „Superzeitraffer-Clip“, „Schleifenaufnahme“ und „Zeitrafferfilm“
  • Das kompakte Gehäuse lässt sich leicht an Kleidung und Ausrüstung anbringen und soll leicht zu bedienen sein

80_bk_front_right.jpg

Nikon KeyMission 80

Die Nikon KeyMission 80 ist mit zwei Kameras ausgestattet - eine für Selfies

Bild: Nikon

KeyMission 80

  • Die dritte Actioncam kostet rund 300 Euro und bringt folgende Eigenschaften mit:
  • Zwei Kameras: Die erste Kamera hat einen 1/2,3-Zoll-Sensor mit 12,4 Megapixeln und nutzt ein 25-mm-Objektiv (kleinbildäquivalent, 80 Grad) mit Blende. Kamera zwei für Selfies ist mit einem noch kleineren 1/5-Zoll-Sensor mit 4,9 Megapixeln ausgestattet, hier deckt das Objektiv 22 mm ab und hat die Lichtstärke 2,2.
  • Touchmonitor mit einer Diagonalen von 1,7 Zoll und 230.000 Punkten.
  • Bis zu 1 m wasserdicht, bis zu 1,5 m stoßfest, bis zu -10 °C frostfest und staubdicht.
  • Unterstützt die SnapBridge-App, die eine kabellose Verbindung zwischen der Kamera und einem Smartphone oder Tablet ermöglicht
  • Ausgestattet mit einer Vielzahl von Fotografier-/Filmaufnahmemodi, darunter „Zeitrafferfilm“ für Aufnahmeveränderungen, die sich im Laufe der Zeit ergeben sowie „Routen-Aufnahme“, um kleine Reisen mit Fotos oder Filmen festzuhalten.

Für alle drei Kameras bietet Nikon umfangreiches Zubehör an.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.