Neue Gimbals von Benro, Rollei und Zhiyun

Auch für erwachsene Kameras
01.08.2019

Nicht nur für Smartphones, sondern auch Kompakte und Systemkameras eignen sich einige neue Gimbals, die Benro (3XS Lite), Rollei (GO! DSLM Gimbal) und Zhiyun (Crane-M2) vorgestellt haben.

In den letzten Tagen wurden gleich drei interessante Gimbals angekündigt. Die Halterungen, die Kameras beim Fotografieren und besonders beim Filmen per Elektromotor stabilisieren und damit für ruhige Aufnahmen sorgen, eignen sich vom Smartphone bis hin zur nicht zu schweren Systemkamera. Sie stammen von Benro, Rollei und Zhiyun, dem Testsieger unseres Gimbal-Vergleichs der Ausgabe 9/2018.

Benro 3XS Lite

benro_3xslite_pt13.jpg

Gimbal, Benro 3XS Lite Smartphone Gimbal Stabilisator, Rollei GO! DSLM Gimbal, Zhiyun CRANE-M2, Autofokus, 2019, Filmen, Stabilisator, kardanische Aufhängung, Kamera

Viele Funktionen können direkt vom Benro 3XS Lite aus aufgerufen werden.

© Benro

Bei Benro stellt der 3XS Lite den Auftakt zur neuen X-Serie dar, die die RedDog- und Phoneograph-Gimbals ersetzen wird. Mit einem Gewicht von 430 g und einer Größe, die kompakt genug ist, um das Gerät zusammengelegt in einer kleinen Tasche zu transportieren, kann der 3XS Lite ein ständiger Begleiter sein – er kann in Sekundenschnelle aufgeklappt und einsatzbereit gemacht werden.
Mit einer einzigen Taste wechselt der Benutzer von Hoch- auf Querformat und wieder zurück.

benro_3xslite_pt18.jpg

Gimbal, Benro 3XS Lite Smartphone Gimbal Stabilisator, Rollei GO! DSLM Gimbal, Zhiyun CRANE-M2, Autofokus, 2019, Filmen, Stabilisator, kardanische Aufhängung, Kamera

Zusammengeklappt nimmt der Benro 3XS Lite weniger Raum ein.

© Benro

Die Kameraverschluss-, Videoaufzeichnungs-, Zoom- und Fokusfunktionen können auch direkt vom Gimbal aus aufgerufen werden. Darüber hinaus kann ein externes Mikrofon direkt an den Gimbal ohne Leistungseinbußen angeschlossen werden, um eine hohe Klangqualität zu erreichen.

benro_3xslite_pt10_rear.jpg

Gimbal, Benro 3XS Lite Smartphone Gimbal Stabilisator, Rollei GO! DSLM Gimbal, Zhiyun CRANE-M2, Autofokus, 2019, Filmen, Stabilisator, kardanische Aufhängung, Kamera

Der Benro 3XS Lite beherrscht Quer- und Hochformat.

© Benro

Der Benro 3XS Lite trägt Smartphones mit einem Gewicht von bis zu 290 g, verfügt über einen Akku mit einer Kapazität von 2000 mAh und hat eine 1/4-Zoll-Gewindebohrung zur Befestigung an einem Stativ, die es ermöglicht, den Gimbal freihändig im Panorama- oder Bewegungs-Zeitraffer-Modus sowie im Objekt- oder Gesichtsverfolgungsmodus zu verwenden. Er kommt in diesen Tagen für rund 100 Euro in den Handel.

Zhiyun Crane-M2

Zusammenklappbar ist auch der Crane-M2 von Zhiyun (im Cullmann-Vertrieb). Er ist deutlich größer und tragfähiger als der Benro-Gimbal und besitzt eine Schnellwechselkupplung, die zum einen das An- und Absetzen der Kamera schneller und leichter macht, zum anderen auch (beim Verwenden mehrerer Kupplungsplatten) den Wechsel zwischen verschiedenen Aufnahmegeräten beschleunigt. Eine Skalenmarkierung und Positionsspeichersperre sorgen dafür, dass das Ausbalancieren und Einrichten sehr flott ohne Nachkalibrierung erfolgt.

zhiyun_crane-m2_2cut.jpg

Gimbal, Benro 3XS Lite Smartphone Gimbal Stabilisator, Rollei GO! DSLM Gimbal, Zhiyun CRANE-M2, Autofokus, 2019, Filmen, Stabilisator, kardanische Aufhängung, Kamera

Der Zhiyun Crane-M2 stabilisiert auch größere Kameras.

© Zhiyun

Mit einer verbesserten Kamerasteuerung über WLAN und Bluetooth, neuen Videoaufnahmemodi, einer  Akkulaufzeit von acht Stunden, Fingertipp-Steuerung und der einfachen Bedienung des intuitiven OLED-Displays ist der Crane-M2 ein Allroundtalent. Der Fullrange-POV-Modus ermöglicht eine synchrone Bewegung um 360 Grad auf allen drei Achsen und vermittelt dem Kamerabenutzer ein ungewohntes visuelles Erlebnis. Im Vortex-Modus hat man die Möglichkeit, 360-Grad-Barrel-Shots in allen Richtungen zu erstellen. Der Go-Modus ist ideal für Sport und Bewegung, da er ein schnelles Schwenken oder Neigen erlaubt, um sich schnell bewegende Motive wie einen Fußballspieler oder einen fliegenden Vogel aufzunehmen, ohne dass einem etwas entgeht. Im Selfie-Modus kann der Benutzer die Kamera schnell um 180 Grad drehen. Weiterhin lassen sich über die praktischen 1/4-Zoll-Gewindebohrungen sehr einfach zusätzlich Audio-, Beleuchtungs- oder andere Geräte anzubringen. Der Crane-M2 ist in Kürze für ca. 290 Euro verfügbar.

Rollei GO! DSLM Gimbal

Ausgewachsene Kameras mit einem Gewicht von bis zu 1,8 kg trägt der Rollei GO! DSLM Gimbal, der große Bruder vom Rollei GO!. Er wurde für spiegellose System- und Kompaktkameras ab 300 g Gewicht entwickelt und ist kompatibel mit Canon (M/R-Serie, Powershot G1X), Sony (A5000/A6000, Alpha 7-Serie, RX100), Fujifilm (X-T-Serie), Panasonic (GH-Serie) und Olympus (Pen-Serie).

rollei_go_dslm_805a9365cut.jpg

Gimbal, Rollei GO! DSLM Gimbal, Autofokus, 2019, Filmen, Stabilisator, kardanische Aufhängung, Kamera

Rollei GO! DSLM Gimbal.

© Rollei

Ausgestattet ist der GO! DSLM Gimbal mit diversen Funktionen: Der Inception Mode sorgt für erstaunliche 360°-Drehungen auf der Rollachse, während der Sport-Modus für das Filmen von rasanten Bewegungen vorgesehen ist. Die Auto-Tuning-Funktion des Gimbals justiert automatisch die Motoren in einer gewünschten Einstellung. Mit der App für Apple- und Android-Geräte steuert der Videofilmer den Gimbal einfach und schnell, beispielsweise für die Auswahl des Betriebsmodus und weitere Einstellungen.

rollei_go_dslm_gimbal.jpg

Gimbal, Rollei GO! DSLM Gimbal, Autofokus, 2019, Filmen, Stabilisator, kardanische Aufhängung, Kamera

Der Rollei GO! DSLM Gimbal trägt bis zu 1,8 kg.

© Rollei

Als Zubehör gibt es den „Dual Handle“ und den „Controller“: Mit dem Dual Handle, der am Gimbal befestigt wird, wird der Gimbal besser in beiden Händen gehalten. Der Controller, der für eine präzise Steuerung sorgt und mit Motion Control ausgestattet ist, kann ebenfalls am Dual Handle befestigt werden. Der Rollei GO! DSLM Gimbal kostet knapp 230 Euro.

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.