mog_trioplan_1960_x_800.jpg

Trioplan 100
Das Trioplan 100 wird als erstes Objektiv überarbeitet. Bild: Meyer-Optik Görlitz

Meyer-Optik-Görlitz-Objektive: Neuauflagen kommen bald

Ab Spätsommer verfügbar
05.08.2019

Ende 2018 hatte OPC Optics aus Bad Kreuznach die Meyer-Optik-Görlitz-Sparte von der insolventen net SE übernommen. Nun wurden die Pläne für die Neuauflage einiger Objektive konkretisiert.

mog_lydith_30_01.jpg

Lydith 30 mm

Auch das Lydith 3,5/30 mm wird überarbeitet.

Bild: Meyer-Optik Görlitz

Die OPC Optical Precision Components Europe GmbH mit Sitz in Bad Kreuznach hatte 2018 die Markenrechte an Meyer-Optik Görlitz (MOG) von der insolventen net SE gekauft (siehe dazu auch das fM-Interview mit OPC-Geschäftsführer Timo Heinze). Die Wurzeln der von der net SE 2014 wiederbelebte Traditionsmarke reichen bis in das Jahr 1869 zurück. MOG-Objektive sind in Metall gefasste Festbrennweiten für Vollformat mit manuellem Fokus und meist mit auffälligem Bokeh.

Trioplan 100 II

Die ersten neuaufgelegten Objektive sollen im Spätsommer verfügbar sein. Als erstes will OPC das Trioplan 100 II vorstellen. „Das bisherige Trioplan 100 ist ein gelungenes Objektiv, dessen Erfolg ihm Recht gibt“, erklärt Timo Heinze in der aktuellen Pressemitteilung. „Wir haben unwahrscheinlich viele Nachfragen zur Verfügbarkeit des Trioplan 100 erhalten und sehen in den Sozialen Medien viele Beiträge zufriedener Fotografen, die Ihre Trioplan-Bilder stolz präsentieren. Auch unsere technische Analyse ergab, dass das bisherige Trioplan 100 schlichtweg ein gutes Objektiv ist und dennoch konnten wir hier und da Verbesserungen einbringen und umsetzen. Das betrifft einerseits die Mechanik und andererseits die Optik selbst, in Bezug auf Kontrastverhalten und Auflösung. Wir sind zuversichtlich, dass unsere aktuellen Prototypen-Tests dies bestätigen werden und wir nach Abschluss der Testreihe direkt mit der Serienproduktion beginnen können.“

Trioplan, Lydith und Primoplan folgen

meyer_optik_gorlitz_primoplan_19_75_mm.jpg

Primoplan 75 mm

Primoplan 1,9/75 mm

Bild: Meyer-Optik Görlitz

Auch die Objektive Trioplan 50 / 35+, Lydith 30 und Primoplan 58 / 75 werden aktuell überarbeitet. Das Trioplan 50 soll als nächstes fertiggestellt werden. Bei ihm hat OPC Mechanik, Außengeometrie und die optische Rechnung überabeitet. Es folgen das Lydith 30 und das Primoplan 75. Mit dem Primoplan 58 und dem Trioplan 35+ sollen die Optimierungsarbeiten dann abgeschlossen werden. Die Preise der neuen Objektive stehen noch nicht fest.

Neues Primagon 50 mm

Neben den Überarbeitungen sollen auch komplette neue Objektive auf den Markt kommen. Noch in diesem Jahr beispielsweise das Primagon 2/50 mm mit acht Linsen in sechs Gruppen.

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.