leica_ma_titan_1960_x_800_kopie.jpg

Leica M-A Titan mit Apo-Summicron-M 1,2/50 mm Asph.
Leica M-A Titan mit Apo-Summicron-M 1,2/50 mm Asph.
Bild: Leica

Limitierte Titan-Edition der analogen Leica M-A

Preis: ca. 19.990 Euro
13.06.2022

Die Leica M-A ist eine analoge Messsucherkamera. Die auf 250 Stück limitierten Titan-Edition ist besonders robust und wird jetzt im Set mit dem Apo-Summicron-M 1,2/50 mm Asph. ausgeliefert.

Bei der M-A Titan handelt es sich bereits um die sechste Titan-Edition von Leica. Die analoge M-A Titan wird im Set mit dem Apo-Summicron-M 1,2/50 mm Asph. zum Preis von 19.990 Euro verkauft. Die äußeren Teile des Objektivs sind ebenfalls aus Titan gefertigt und das Design ist dem ersten Summicron 50 mm von 1956 nachempfunden. Im Gegensatz der originalen Leica M-A aus dem Jahr 2014 hat Leica außerdem auf der Oberseite einen „Ernst Leitz“-Schriftzug eingraviert.

leica_m-a_titan_set_back_rgb.jpg

Die Leica M-A Titan ist eine klassische analoge Messsucherkamera.

Die Leica M-A Titan ist eine klassische analoge Messsucherkamera.

Bild: Leica

Anbei die Pressemitteilung im Wortlaut

Limitierte Edition der Leica M-A mit APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. in Titan-Ausführung.

Wetzlar, 9. Juni 2022. Mit dem Leica M-A „Titan“ Set präsentiert die Leica Camera AG die mittlerweile sechste Titan-Edition und knüpft so an eine Tradition an, die 2001 mit der Leica M6 TTL „Titanium“ ihren Anfang nahm.

Das ebenso elegante wie exklusive M-A „Titan“ Set kombiniert die zeitlose analoge Leica M-A und das APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. in klassischem Design. Dafür wurden wesentliche Komponenten der Kamera und des Objektivs aus massiven Titan gefertigt. Dieser Werkstoff gilt als außerordentlich widerstandsfähig und verleiht den Produkten neben einer erhöhten Solidität eine einzigartige elegante Erscheinung, die sich mit keinem anderen Material erzielen lässt.

leica_m-a_titan_set_top_rgb.jpg

Leica M-A Titan von oben

Auf der Oberseite wurde der Schriftzug "Ernst Leitz" ergänzt.

Bild: Leica

Vollkommen unabhängig von Strom und Datenverbindungen, setzt die rein mechanische Leica M-A auf den klassischen Unternehmenswert – das Wesentliche. Das edle Design der limitierten Sonderedition wird durch den auf der Deckkappe eingravierten „Ernst Leitz Wetzlar“ Schriftzug abgerundet. Im Set enthalten ist das APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH., dessen äußere Teile für diese Sonderedition ebenfalls aus Titan gefertigt wurden und in ihrer Erscheinung dem ersten Summicron-M mit 50 mm Brennweite aus dem Jahr 1956 nachempfunden sind. Das klassische Erscheinungsbild wird durch die ebenfalls aus massivem Titan gefertigte runde Gegenlichtblende ergänzt. Das APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. markiert mit seiner optischen Leistungsfähigkeit die Spitze dessen, was für ein Kleinbildobjektiv technisch möglich ist. Ausgeliefert wird das Set in einer speziellen mit schwarzer Seide ausgelegten Schatulle.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.