Lichtstarkes Superweitwinkel: Sony FE 1,8/14 mm GM

Lichtstark und kompakt
21.04.2021

Sony stellt mit dem FE 1,8/14 mm G Master seine weitwinkligeste Festbrennweite für das E-System vor.

Tief in den Weitwinkelbereich verschiebt Sony sein Objektivangebot an Festbrennweiten für vollformatige Spiegellose: Das FE 1,8/14 mm GM bietet einen Bildwinkel von 114 Grad bei gleichzeitig sehr hoher Lichtstärke von f/1,8. Damit ist es besonders für Aufnahmen unter schlechten Lichtbedingungen geeignet, wie Sternenhimmel und Innenräume, aber natürlich auch alles andere, das in seiner Weite eingefangen werden will. Unter den Sony-Zooms ist das FE 2,8/12-24 mm GM noch weitwinkliger, dafür allerdings weniger lichtstark – und erheblich teurer.

sony_fe_1814_mm_gm_sel-14f18gm_von_sony_1.jpg

Sony FE 1,8/14 mm GM, Sony FE 14 Millimeter F1.8 GM, Objektiv, Autofokus, 2021, Superweitwinkel, Festbrennweite, G Master, Weitwinkel, lens, E-Mount

Trotz seiner Lichtstärke ist das Sony FE 1,8/14 mm GM relativ kompakt.

© Sony

Die Neuheit besitzt als Bedienelemente neben einem Blendenring einen Fokuswahlschalter, einen Fokussierring, einen Blendenklickschalter und eine Fokushaltetaste. Letzterer können über das Menü am Kameragehäuse weitere Funktionen zugewiesen werden. Die Streulichtblende ist fest integriert, anstelle eines Filtergewindes gibt es eine rückseitige Filterhalterung, in die standardmäßige ND-, Farbkorrektur- oder andere Filter eingesetzt werden können.

sony_fe_1814_mm_gm_sel-14f18gm_von_sony_2.jpg

Sony FE 1,8/14 mm GM, Sony FE 14 Millimeter F1.8 GM, Objektiv, Autofokus, 2021, Superweitwinkel, Festbrennweite, G Master, Weitwinkel, lens, E-Mount

Der Click-Schalter verstellt zwischen rastender und nichtrastender Blende.

© Sony

Für eine schnelle und präzise Scharfstellung sorgen im Inneren zwei XD (Extreme Dynamic)-Linearmotoren. Der leise Autofokus mit minimalen Vibrationen erlaubt sanfte Verstellungen auch beim Videodreh. Unter den Linsen finden sich zwei XA-Elemente (extrem asphärisch), zwei ED-Glaselemente (Extra-low Dispersion) und ein Super-ED-Glaselement, um eine hohe Auflösung bis zum Bildrand und geringe chromatische Abbildungsfehler zu erzielen.
Das Sony FE 1,8/14 mm G Master wird rund 1600 Euro kosten und ab Mai im Handel sein.

Technische Daten

Sony FE 1,8/14 mm GM

Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 14 mm
Öffnungsverhältnis: f/1,8
Kleinste Blende: f/16
Optischer Aufbau: 14 Linsen in 11 Gruppen
Bildwinkel: 114°
Blendenlamellen: 9
Mindestentfernung: 0,25 m
Filtergröße: –
Durchmesser x Länge: 83 x 99,8 mm
Gewicht: 460 g
Sonstiges: Gegenlichtblende, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschlüsse: Sony ILCE-FE
Preis: ca. 1600 Euro

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Redakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen weiteren Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.