Lensbaby Trio 28 vereint drei Effekte

Objektiv für spiegellose Kameras
06.10.2016

Drei beliebte Lensbaby-Effekte in einem Objektiv bietet das Trio 28 für Sony E, Fuji X und Micro Four Thirds

trio28_twist_rr_kerifriedman-5.jpg

Lensbaby Trio 28

Twist erzeugt einen verwirbelten Hintergrund

Das Objektiv hat eine Brennweite von 28 mm und eine feste Blende von f/3,5. Es stellt auf Motive ab einer Entfernung von 20,3 cm scharf und besitzt ein Frontgewinde mit 46 mm Durchmesser. Über ein Auswahlrad auf der Vorderseite kann der Fotograf zwischen den drei Effekten wechseln:

  • "Twist" erzeugt scharfe Hauptmotive und verwirbelte Hintergründe (Petzval-Stil).  Eine Vignette lenkt den Blick auf die Bildmitte. Hierbei kommen drei mehrfach vergütete Glaselemente in drei Gruppen zum Einsatz.
  • trio28_velvet_rr_lesmarti.com-2.jpg

    Lensbaby Trio 28

    Velvet sorgt für einen Retro-Look

    "Velvet" sorgt für einen „samtig glühenden“, verträumten Bildeindruck, der an Objektive aus der Mitte des 20. Jahrhunderts erinnern soll. Hierfür werden drei mehrfach vergütete Glaselemente in zwei Gruppen kombiniert.

  • "Sweet" soll einen zentralen Schärfebereich (Sweet-Spot) mit allmählich zunehmender Unschärfe kombinieren. Der Fotograf kann hierbei nahe an das Motiv herangehen. Wie bei Twist kommen drei mehrfach vergütete Glaselemente in drei Gruppen zum Einsatz.

trio28_sweet_rr_danbuczynski-6.jpg

Lensbaby Trio 28

Sweet erlaubt es dem Fotografen, nahe an das Motiv heranzugehen

Das Lensbaby Trio 28 ist für rund 300 Euro erhältlich und wird in Deutschland vom Hapa-Team vertrieben.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.