leica_24-70_mm_1960_x_800.jpg

Leica Vario-Elmarit-SL 2,8/24-70 mm Asph. mit der SL2 und SL2-S.
Das Leica Vario-Elmarit-SL 2,8/24-70 mm Asph. ist auch im Kit mit der SL2 und SL2-S erhältlich.
Bild: Leica

Leica stellt Vario-Elmarit-SL 2,8/24-70 mm Asph. vor

Preis: ca. 2550 Euro
06.05.2021

Leica stellt sein erstes Standardzoom mit durchgängiger Lichtstärke von 1:2,8 für das L-Bajonett vor. Es ist auch mit Kit mit der SL2-S oder SL2 erhältlich.

Im Bereich der Standardzooms ergänzt das Leica Vario-Elmarit-SL 2,8/24-70 mm Asph. das lichtschwächere aber zoomstärkere Leica Vario-Elmarit-SL 2,8-4/24-90 mm Asph. Im Vergleich zu diesem fällt es deutlich kompakter, leichter und preiswerter aus: Es ist 123 mm lang (24-90 mm: 138 mm), wiegt 856 g (vs. 1,14 kg) und kostet 2550 Euro (vs. 4600 Euro). Eingespart hat Leica allerdings den im 24-90 mm enthalten optischen Bildstabilisator. Dessen Aufgabe übernimmt beispielsweise in der SL2-S oder SL2 der Bildstabilisator in der Kamera.

Optische Konstruktion mit drei asphärischen Linsen

leica_vario-elmarit-sl_2.8_24-70_asph_front_cmyk.jpg

Das Leica Vario-Elmarit-SL 2,8/24-70 mm Asph. ist 123 mm lang und wiegt 856 Gramm.

Bild: Leica

Für eine hohe optische Qualität soll die Konstruktion mit 19 Linsen in 15 Gruppen sorgen, wobei drei Linsen beidseitig asphärische Oberflächen aufweisen und neun Sondergläser mit anomaler Teildispersion chromatische Aberrationen korrigieren. Die Innenfokussierung erfolgt durch eine leichte Einzellinse, ein leiser Schrittmotor soll für den schnellen und präzisen Autofokus sorgen. Für den Outdoor-Einsatz ist das robuste Metallgehäuse mit einem Schutz gegen Spritzwasser und Staub ausgerüstet. Die aus 11 Einzellamellen bestehende Blende sorgt laut Leica für ein harmonisches, rundes Bokeh. Die kürzeste Aufnahmeentfernung liegt bei 18 Zentimetern bei kürzester und 38 Zentimetern bei längster Brennweite ab Bildsensor.

Verfügbarkeit und Kits

Das Leica Vario-Elmarit-SL 2,8/24-70 mm Asph. ist ab sofort zum Preis von 2550 Euro (UVP) erhältlich. Außerdem bietet Leica zwei Sets an. Das Set bestehend aus der Leica SL2-S und dem neuen Objektiv ist zum Preis von 6490 Euro (UVP) erhältlich. Das Objektiv zusammen mit der Leica SL2 für 7990 Euro (UVP).

Technische Daten



Bildwinkel  (diagonal, horizontal, vertikal)  @24mm: 82.3° / 72.1° / 51.8° @70mm: 35.3° / 29.6° / 20.0°
Zahl der Linsen/Gruppen  19/15 
Zahl der asphärischen Linsen/Flächen 3/6
Lage der Eintrittspupille vor der  Bajonettebene  @24mm: 88.6mm, @70mm: 57.1mm 
Entfernungseinstellung    
Arbeitsbereich @24mm: 0,18m bis unendlich @70mm: 0,38m bis unendlich
Kleinstes Objektfeld  @24mm: 69 x 104mm, @70mm: 108 x 162mm 
Größter Maßstab  @24mm: 1:2.9 @70mm: 1:4.5
Blende: Einstellung/Funktionsweise  Elektronisch gesteuerte Blende, Einstellung über Dreh-/Drückrad der Kamera 
Blendeneinstellbereich  2.8 - 22 
Kleinster Wert  22
Bajonett/Sensorformat  Leica L-Bajonett, KB-Format 
Innengewinde für Filter  E82 
Abmessungen und Gewicht Länge bis Bajonettauflage  123 mm 
Größter Durchmesser   88 mm 
Gewicht 856 g 
Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.