0_serie_105_header.jpg

Leica 0-Serie Nr. 105
© Leica Camera AG

Leica-Prototyp für 14,4 Millionen Euro versteigert

13.06.2022

Die Leica 0-Serie Nr. 105 – ehemals im Besitz von Oskar Barnack – wurde am 11. Juni im Rahmen der Leitz Photographica Auction in Wetzlar für 14,4 Mio. Euro versteigert.

Vor der Auktion lag der Schätzpreis für das Sammlerstück bei zwei  bis drei Millionen Euro. Der tatsächlich erzielte Preis von 14,4 Millionen Euro (inklusive Premium) liegt damit deutlich über den Erwartungen. „Um diese Summen in Relation zu setzen: Die bislang teuerste Kamera der Welt – ebenfalls eine 0- Serie (Nr. 122) – wurde 2018 bei der 32. Leitz Photographica Auction für 2,4 Millionen Euro inklusive Premium1 versteigert“, erklärt Alexander Sedlak, Geschäftsführer von Leica Camera Classics, einem österreichischen Tochterunternehmen der Leica Camera AG, unter dessen Dach das Auktionshaus agiert.

Trend zu Vintage-Kameras

„Die jetzt zu Rekordpreis versteigerte N. 105 gehört zu der O-Serie, die Leitz in den Jahren 1923 und 1924 produzierte – vermutlich wurden insgesamt 23 Prototypen hergestellt. Die Nr. 105 gehörte Oskar Barnack, der kurz vor dem Ersten Weltkrieg die „Liliput-Kamera“, den Prototyp der Leica und somit der Kleinbildkamera per se, konstruiert hatte. Barnack hielt mit der 0-Serie Nr. 105 zahlreiche Motive aus seinem Familienleben fest. Die Erfahrungen, die er dabei sammelte, ließ er in die weitere Entwicklung der Kamera und ihrer Folgemodelle fließen. Auf der Oberseite des Suchers der Nr. 105 ist Barnacks Name eingraviert“, heißt es in der Pressemitteilung. Für Alexander Sedlak bestätigt das Ergebnis einen Trend: „Die Preise steigen – das Interesse an Vintage-Kameras ist groß wie nie zuvor.“

Lesen Sie zum Thema auch unseren Artikel "Die besten Leica-Kameras aller Zeiten"

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.