leica_sf_60_breit.jpg

Leica SF 60
Bild: Leica

Leica bringt Blitzgerät und -Fernsteuerung

Für verschiedene Leica-Systeme
04.06.2018

Das Blitzgerät SF 60 und die Blitz-Fernsteuerung SF C1 hat Leica ab sofort im Programm.

Das Blitzgerät SF 60 (ca. 520 Euro) ist mit einem Gewicht von 300 g und einer Bauhöhe von 98 mm relativ leicht und kompakt. Es ist kompatibel mit dem Leica S-, SL-, CL- und M-System sowie der Kompaktkamera Q. Das Gerät erreicht eine Leitzahl von 60 (bei ISO 100), beherrscht TTL, HSS bis 1/8000 s und bietet eine Master-/Slave-Funktion. Es besitzt einen schwenk- und kippbaren Blitzkopf, einen zoombaren Reflektor, eine integrierte Streuscheibe und eine Reflektorkarte.

sf_c1_top.jpg

Leica SF C1

Das SF C1 kann mehrere SF 60 per Funk steuern.

Bild: Leica

Zusätzlich zum Blitz gibt es ein in neun Stufen regelbares LED-Licht. Für die Stromversorgung sind 4 AA-Zellen zuständig, ein optional erhältliches externes Power-Pack kann bis zu zwei SF 60 mit Strom versorgen und über USB auch andere Geräte laden.

Blitz-Steuerung SF C1

Die Blitz-Steuerung SF C1 (ca. 290) wird auf dem Blitzschuh der Kamera verwendet, wo sie SF-60-Blitzgeräte über eine 2,4-GHz-Funkverbindung steuern kann. Die Blitze lassen sich auf bis zu sieben Kanälen mit jeweils drei Gruppen organisieren. Drei AAA-Akkus liefern Strom für 3000 Auslösungen, die Firmware lässt sich über eine micro-SD-Karte aktualisieren.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.