light_l16_breit.jpg

Light L16
Die Light L16 besteht aus 16 Kameras. Bild: Light

Leica beteiligt sich an Light

Neue Finanzierungsrunde für das Startup
19.07.2018

Das kalifornische Startup Light, das an Multikamera-Geräten arbeitet, hat eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen. Unter den Investoren ist auch der deutsche Traditionshersteller Leica.

121 Millionen US-Dollar hat Light in der neuen Finanzierungsrunde eingesammelt. Wie hoch der Beitrag von Leica ist, gaben die beiden Unternehmen nicht bekannt.

Kamera mit 16 Modulen

light_l16_lat_1527bearklein_0.jpg

Light L16

Einen Prototyp des L16 führte uns Light bereits 2015 vor. Testgeräte gibt es bis heute nicht.

Bild: Lars Theiß

Light hatte schon 2015 die L16 angekündigt, eine Kamera, die aus 16 einzelnen Modulen besteht. Durch die Kombination sollen sich Auflösungen bis 52 Megapixel und Brennweiten von 28 bis 150 mm (entsprechend Kleinbild) erreichen lassen. Außerdem verspricht der Hersteller, dass sich Schärfentiefe und Fokus nach der Aufnahme verändern lassen. Die Markteinführung erfolgte allerdings nur zögerlich, in den USA ab Sommer 2017, in Deutschland war sie für Ende März 2018 angekündigt worden; eine L16  soll danach gut 2000 Euro kosten. Bis heute ist Light allerdings nicht in der Lage, Testgeräte zur Verfügung zu stellen – angeblich wartet man auf ein Firmware-Update, das Probleme beseitigen soll. Erste Test in den USA fielen wenig schmeichelhaft aus.

Vor kurzem hatte Light gegenüber der Washington Post angekündigt, Ende des Jahres ein Smartphone mit neun Kameramodulen auf den Markt bringen zu wollen. Wir sind gespannt, ob das Unternehmen diese Aussage besser einhalten kann, als bei der L16.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.