Kickstarter: die analoge SLR Reflex

Finanzierungsziel bereits erreicht
10.11.2017

Aktuell bei Kickstarter: die analoge SLR Reflex. Die Reflex ist eine moderne Spiegelreflexkamera für 35-mm-Filme, die zeitgemäße Ansprüche mit mechanischem Know-how und einem klassischen Design verbindet. Wir erläutern, wie das funktionieren soll

 

reflex_image_3.jpg

Rundumansicht der Reflex

Hier können Sie die Reflex von allen Seiten betrachten. Das Design erinnert stark an die Klassiker aus analogen Zeiten

© Reflex / Kickstarter

Die Reflex soll die moderne Variante einer Kleinbild-Spiegelreflexkamera sein, die dem Anwender das Erlebnis analoger Fotografie wieder näher bringen soll – ohne dabei auf ein Secondhand-Gerät zurückgreifen zu müssen. Denn glaubt man Laurence Thomas, dem Gründer und CEO von Reflex, so ist die Reflex nach über 25 Jahren die erste manuell zu bedienende Kamera, die neu in den Markt eingeführt wird. Dabei liegt die Verschlusszeit zwischen einer und 1/4000 s. Entwickelt von einem Team aus Fotografen, Designern und Technikern, verbindet die Kamera ein klassisches Design mit zeitgemäßer Funktionalität und mechanischem Know-how. Das Finanzierungsziel von 100.000 Britischen Pfund wurde bereits via Kickstarter erreicht.

 

reflex_image_5.jpg

Modularer Aufbau der Reflex

Hier zu sehen ist der modulare Aufbau der Kamera

© Reflex / Kickstarter

Reflex I-Plate: auswechselbares Bajonett

Die Kamera kommt standardmäßig mit einem auswechselbaren M42-Bajonett: Die sogenannte Reflex I-Plate (das I steht hier für Interchangeable Lens-Mount) erlaubt es dem Fotografen, zwischen unterschiedlichen Wechselobjektiven hin- und herzuwechseln. Hierzu gehören Objektive der Marken Canon (FD), Nikon (F), Pentax (PK) und Olympus (OM). Die I-Plate ist entweder in den Kickstarter-Deals enthalten oder kann optional für 35 Britische Pfunde (ca. 40 Euro) erworben werden.

Reflex I-Back: auswechselbares Magazin

Als Reflex I-Back wird das auswechselbare Rückteil der Kamera bezeichnet. Es nimmt gängige Kleinbildfilme auf und macht einen schnellen und unkomplizierten Wechsel zwischen verschieden beladenen Magazinen bei Tageslicht möglich. Das I-Back hat einen Einzelpreis von rund 73 Euro (65 Britische Pfund).

 

 

Reflex baut auf der Vergangenheit auf, um die Zukunft der analogen Fotografie zu sichern.
Laurence Thomas, Gründer und CEO von Reflex

Reflex-App: willkommen im 21. Jahrhundert

Ziel der Macher ist es, die analoge Fotografie in das Digitalzeitalter zu transportieren. Was bietet sich da besser an, als die Entwicklung einer App? So soll sich die Reflex mit dem Smartphone verbinden können. Die Reflex-App soll nicht nur die Kameraeinstellungen jeder Aufnahme aufzeichnen, der Fotograf wird sich darüber hinaus auch Notizen machen können. Das Finanzierungsziel für die Reflex-App liegt bei 150.000 Britischen Pfund. Welche Funktionen die App außerdem mitbringen soll, ist bisher noch nicht bekannt.

Die Reflex-Kickstarter-Kampagne im Überblick

Analoge Fotografen und solche, die es noch werden wollen, haben noch bis zum 7. Dezember 2017 die Möglichkeit, die Kickstarter-Kampagne zu unterstützen. Early Bird Backers erhalten hierbei den Reflex-Body (samt einem I-Back und einer I-Plate Ihrer Wahl) zu einem Preis von rund 395 Euro. Wer direkt die volle Ausstattung wünscht, ist mit rund 677 Euro dabei. Alle weiteren Deals finden Sie bei Kickstarter im Überblick. Der offizielle Verkauf für den Fachhandel soll zur photokina 2018 beginnen, die Erstauslieferung an Unterstützer der Kampagne ist für August 2018 vorgesehen.

Für Neugierige: Die ersten Ergebnisse aus der Reflex gibt es übrigens bei Instagram unter @shotonreflex zu sehen.

 

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Anne Schellhase

Das jüngste Mitglied der fotoMAGAZIN Redaktion ist Anne Schellhase. Die studierte Sozialpädagogin fotografiert leidenschaftlich, vor allem analog, gerne als Lomographin - was in der Redaktion immer wieder zu interessanten Debatten führt. Anne kümmert sich um unseren Online-Auftritt und ist meist die Erste, die antwortet, wenn Sie auf dieser Seite kommentieren oder uns über Social-Media-Kanäle kontaktieren.