hasselblad_1960_x_800.jpg

Hasselblad bringt digitale Mittelformatkamera 907X 50C.
Hasselblad 907X 50C mit Digitalrückteil.
Bilder: Hasselblad

Hasselblad bringt digitale Mittelformatkamera 907X 50C

12.08.2020

Im Sommer 2019 hatte Hasselblad bereits das Konzept vorgestellt: Ein 50-Megapixel-Rückteil macht aus der klassischen und leichten 907X eine Digitalkamera. Ab Ende August ist die 907X 50C für 6590 Euro erhältlich.

Die Entwicklung des 907X 50C war zusammen mit der Vorstellung der X1D II 50C im Juni 2019 bekanntgeben worden. Nun stehen die Details fest. Die Kamera kombiniert das sehr kompakte und leichte Gehäuse der 907X (200 Gramm) mit dem Digitalrückteil CFV II 50C (540 g). Das Rückteil basiert auf dem gleichen CMOS-Sensor (43,8 x 32,9 mm) wie die X1D II 50C. Der Monitor hat eine Diagonale von 3,2 Zoll, löst 2,36 Mio. Punkte auf und erlaubt die Touch-Bedienung. Er ist neigbar und erlaubt so den klassischen Aufnahmestil des V-Systems auf Taillenhöhe. Als Zunehör bietet Hasselblad einen Handgriff und einen optischen Sucher.

e1262088-0d74-4dff-9785-af578c0a7c26_2_cfvii_907x_lifstyle_onbeach_4000px.jpg

Die Hasselblad 907X 50C ist mit einem kippbaren Touchscreen ausgestattet.

Die Hasselblad 907X 50C ist mit einem kippbaren Touchscreen ausgestattet.

Bild: Hasselblad

907X 50C im Detail

Hier die wichtigsten Daten im Überblick (Originaltext Hasselblad übersetzt aus dem Englischen)

* Großer Mittelformat-CMOS-Sensor 50 MP, 43,8 x 32,9 mm

* 14 Blendenstufen Dynamikumfang

* Hasselblad Neutral Colour Solution (HNCS )

ff230af8-5b2a-4e8a-948e-b5e6d9fb0625_1_cfvii907x45frontright_acc4000.jpg

Einen optischen Sucher gibt es als Zubehör.

Einen optischen Sucher gibt es als Zubehör.

Bild: Hasselblad

* Nimmt 16-Bit-RAW-Bilder und JPEGs in voller Auflösung auf

* Hochauflösender 3,2-Zoll-Monitor (2,36 Mio. Punkte), Touchscreen, kappbar

* Live-View mit einer hohen Bildrate von 60 Bildern pro Sekunde

* Video: 2,7k (2720 x 1530) und Full HD (1920 x 1080) / Video deckt die volle Sensorbreite im Verhältnis 16:9 ab

* Intuitive Benutzeroberfläche mit Touch-Gesten (Swipe und Pinch)

* Interner Akku-Steckplatz mit der Möglichkeit, die Kamera über den USB-C-Anschluss aufzuladen (derselbe Akku, der auch im X-System verwendet wird)

* Kompatibilität mit den meisten Kameras des V-Systems, die ab 1957 und danach hergestellt wurden, sowie mit technischen Kameras oder Fachkameras von Drittanbietern

* Volle Kompatibilität mit allen XCD-Objektiven

* Volle Kompatibilität mit HC/HCD-Objektiven einschließlich AF mit optionalem XH-Objektivadapter (manueller Fokus nur mit HC 120 Makro und HC 120 Makro II)

* Kompatibilität mit V-System-Objektiven, XPan-Objektiven und Objektiven von Drittanbietern, die XV-, XPan- bzw. Objektivadapter von Drittanbietern verwenden

* Zwei UHS-II-SD-Kartensteckplätze

* Audio-Eingangs-/Ausgangsanschlüsse

* Flash-Ein-/Ausgangsanschlüsse

* Integrierte Wi-Fi-Konnektivität und USB-C-Verbindung, die Tethered-Shooting ermöglichen

* Mobiler Workflow mit Unterstützung von Phocus Mobile 2

* Optionales Zubehör, einschließlich des verchromten 907X-Steuergriffs für schnellen Zugriff auf die wichtigsten Bildfunktionen und des optischen 907X-Suchers für Aufnahmen auf Augenhöhe

* Ultradünne und leichte 907X-Karosserie wandelt digitales Rückteil CFV II 50C in digitales SWC um

* 907X 50C Gewicht: 740 g (CFV II 50C: 540 g / 907X Kameragehäuse: 200 g)

Alle Preis in der Übersicht

Der 907X 50C hat einen UVP von 6590 Euro, der 907X Control Grip kostet 749 Euro und der optische Sucher ist für 499 Euro erhältlich. Alle Produkte können sofort bestellt werden, der Versand beginnt Ende August.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.