Halber Preis für Rollei Lion-Rock-Stative

Leichte Traveler-Varianten
16.02.2019

Die Vorstellung seiner neuen Dreibeinstative Lion Rock Traveler kombiniert Rollei mit einer Preis- und Spendenaktion: Bei bestimmten Stativen und Köpfen lassen sich 50 % sparen.

In drei Größen kommen die Lion Rock Traveler auf den Markt, die man an den Zusätzen "L", "M" und "S" unterscheidet. Die kleine Variante S (ca. 800 Euro) hat eine Mittelsäulenlänge von 22,5 cm und trägt bis zu zehn Kilogramm, bei der großen L (ca. 1000 Euro) sind es 31 cm und 20 kg.

rollei-lion-rock-traveler-l-carbon-stativ-8-1550044844.jpg

Rollei Lion Rock Traveler, Carbon, Stativ, Dreibein, stabiles, Freelens, Cash Back

Die (teilbare) Mittelsäule kann umgesteckt werden.

© Rollei

Das Lion Rock Traveler M liegt preislich (ca. 900 Euro) und von den Maßen und Gewichten dazwischen. Die Beine der Traveler sind aus elflagigem Carbon gefertigt, was zur Stabilität und geringem Eigengewicht zwischen 1250 g und 1750 g führt.

rollei_lion_rock_traveler_collagen_details_s.jpg

Rollei Lion Rock Traveler, Carbon, Stativ, Dreibein, stabiles, Freelens, Cash Back

Die wichtigsten Details.

© Rollei

Geliefert werden alle drei Stative (nicht zu verwechseln mit den Rock Solid Carbon-Stativen) mit unterschiedlichen Kugelköpfen mit Arca-Swiss-kompatibler Schnellwechselplatte und Friktionskontrolle. Mit den integrierten Spikes im 90°-Winkel zur Erde und den doppelten Dichtungen im Dreh-Beinverschluss sind typische Lion-Merkmale vorhanden. Die Mittelsäule ist für bodennahes Fotografieren teilbar und umgedreht verwendbar.

rollei_lion_rock_traveler_m_spikes.jpg

Rollei Lion Rock Traveler, Carbon, Stativ, Dreibein, stabiles, Freelens, Cash Back

Typisch für diese Serie: die 90°-Spikes.

© Rollei

Wie lässt sich sparen?

Die Cash-Back-Aktion gilt für alle sieben Lion-Rock-Stative (inklusive der Variante mit Gimbal für knapp 1500 Euro), -Kugelköpfe und -Schnellwechselplatten, die zwischen dem 2. Februar 2019 und dem 30. Juni 2019 erworben werden. Zusätzlich muss der Käufer sein altes Stativ – egal welcher Marke – an Rollei senden. Daraufhin erhält er 50 % des Kaufpreises dank Cash Back zurück.

Rollei will die eingeschickten Stative nicht behalten, sondern spendet sie – sofern gebrauchsfähig – an die Freelens Foundation. Diese Foundation ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Fotografen weltweit widmet. Mit den gespendeten Stativen sollen u. a. Schulen und Kulturinstitutionen bedacht werden. Zu den Stativen geht es hier, zur Aktion erfahren Sie die Details hier.

rollei_lion_rock_traveler_collagen_size.jpg

Rollei Lion Rock Traveler, Carbon, Stativ, Dreibein, stabiles, Freelens, Cash Back

Rollei Lion Rock Traveler im Vergleich.

© Rollei

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.