Google startet Fotobuch-Service in Deutschland

Erstellung über Google Fotos im Browser
16.08.2018

Zu Preisen ab ca. 13 Euro bietet Google Fotobücher an, die sich auch mehr oder weniger automatisch aus den in der Cloud gespeicherten Bildern zusammenstellen lassen.

google_kassse.jpg

Google Fotobuch

Bekm Bezahlen hat der Anwender die Wahl zwischen Softcover und Hardcover

Bild: Andreas Jordan

Wer beispielsweise seine mit dem Android-Smartphone aufgenommenen Urlaubsbilder automatisch bei Google Fotos sichert, erhält nun eine besonders einfache Möglichkeit, Fotobücher zu erstellen. Die Gestaltung erfolgt am Browser und ist damit am Computer, Tablet oder Smartphone möglich. Automatische Fotobücher stellt Google beispielsweise anhand der Reiseziele zusammen, Duplikate und Bilder schlechter Qualität sollen automatisch entfernt werden. Im Extremfall braucht der Anwender nur noch einen Titel einfügen. Natürlich lassen sich auch gezielt Bilder auswählen und noch nicht in der Cloud befindliche Dateien hochladen.

Die Preise starten bei 12,99 Euro für ein 20-seitiges Softcover-Fotobuch und bei 22,99 Euro für ein Hardcover-Buch.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.