Fujifilm X-A10: Einstiegsmodell für Selfie-Freunde

Geringe Verbesserungen zur X-A2
01.12.2016

Mit der X-A10 baut Fujifilm sein spiegelloses Systemkamerasortiment nach unten aus

Als günstiges Einsteigermodell in die spiegellose Systemkamerawelt hat Fujifilm heute die X-A10 angekündigt. Sie besitzt einen APS-C-Sensor in herkömmlicher CMOS-Machart (nicht mit X-Trans-Technik) mit einer effektiven Auflösung von 16,3 Megapixeln (4896x3264 Pixel) und Ultraschall-Reinigungssystem. Bildstabilisierung gibt es nur über entsprechend ausgestattete Objektive.

fujifilm_x-a10_16-50mm_front_tilt180.jpg

Fujifilm X-A10 Foto spiegellose Systemkamera APS-C Einsteigerkamera Selfie Fujinon

Das Disply der Fujifilm X-A10 schwenkt nun um 180 Grad nach oben

© Fujifilm

Die Fujifilm X-A10 ähnelt in großen Zügen der X-A2 aus dem Januar 2015. Ihre Sensorempfindlichkeit beträgt ebenfalls ISO 200 bis 6400, kann aber auf ISO 100 nach unten und 25.600 nach oben erweitert werden. Die Verschlusszeiten betragen 1/4000 bis 30 s und Bulb bis 60 min, mit dem elektronischen Verschluss ist sogar die 1/32.000 s möglich. Für 20 JPEG-Aufnahmen hält die X-A10 eine Serienbildgeschwindigkeit von 6 Bildern/Sekunde aufrecht.

fujifilm_x-a10_16-50mm_backleft_tilt45.jpg

Fujifilm X-A10 Foto spiegellose Systemkamera APS-C Einsteigerkamera Selfie Fujinon

Die Bedienelemente auf der rechten Rückseite der Fujifilm X-A10 gleichen denen der X-A2

© Fujifilm

Der Autofokus entspricht der X-A2 (Vergleichstest hier) mit 49 Messfeldern, ebenso das kleine eingebaute Blitzgerät mit Leitzahl 5 (ISO 100). Stattdessen fehlt der X-A10 ein Blitzschuh. Das Display hat bei gleicher Größe von diagonal 7,6 cm eine etwas höhere Auflösung von 1,04 Megapixeln spendiert bekommen. Zudem kann es jetzt nicht nur um 175 Grad, sondern um 180 Grad nach oben geklappt werden – ideal für Selbstportraits. In dieser Stellung wird dann automatisch der Augen-Erkennungs-Autofokus aktiviert.

fujifilm_x-a10_16-50mm_left_flash_pop-up.jpeg

FUJIFILM X-A10 Foto spiegellose Systemkamera APS-C Einsteigerkamera Selfie Fujinon

Das eingebaute Blitzgerät der X-A10 hat Leitzahl 5 und klappt recht weit heraus

© Fujifilm

Neben mehreren Filmsimulations-Modi stehen zehn Advanced Filter zur Verfügung, die Effekte wie Fischauge, Spielzeugkamera oder Soft-Fokus bieten. Bei Aufnahmen von Full-HD-Videos (mit maximal 30 B/s) können die Filmsimulations-Modi ebenfalls eingesetzt werden. Zu den Aufnahme-Automatiken zählen neben den gängigen Voll- und Halbautomatiken nun auch Panorama und Time Lapse.

fujifilm_x-a10_top.jpeg

FUJIFILM X-A10 Foto spiegellose Systemkamera APS-C Einsteigerkamera Selfie Fujinon

Mit Ausnahme des fehlenden Blitzschuhs ähnelt das Oberdeck der Fujifilm X-A10 der X-A2

© Fujifilm

Das eingebaute Wi-Fi-Modul erlaubt die drahtlose Übertragung von Fotos und Filmen auf ein Smart-Gerät oder den Computer. Mit der passenden App Fujifilm Camera Remote kann die X-A10 weiterhin ferngesteuert werden. Außerdem schickt sie die Bilder an den Drucker Instax Share.

fujifilm_x-a10_front.jpeg

Fujifilm X-A10 Foto spiegellose Systemkamera APS-C Einsteigerkamera Selfie Fujinon

Die Fujifilm X-A10 besitzt einen APS-C-Sensor mit 16,3 Megapixeln

© Fujifilm

Gespeichert wird auf SD-Karten. Eine Akkuladung soll für 410 Bilder nach CIPA-Standard reichen. Mit Batterie und Speicherkarte soll das Gehäuse lediglich 331 Gramm wiegen. Die X-A10 wird mitsamt dem Kit-Objektiv Fujinon XC 3,5-5,6/16-50 mm OIS II ab Januar 2017 für 549 Euro (UVP) erhältlich sein.

fujifilm_x-a10_back.jpeg

FUJIFILM X-A10 Foto spiegellose Systemkamera APS-C Einsteigerkamera Selfie Fujinon

Das Display der Fujifilm X-A10 löst über eine Million Bildpunkte auf

© Fujifilm

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.