olympus-om-d_e-m1_mark_ii_aufmacher.jpg

Olympus OM-D E-M1 Mark II
Olympus OM-D E-M1 Mark II

Firmware-Updates machen Olympus-Kameras kompatibel zu Profoto AirTTL

Für OM-D E-M1 Mark II, E-M5 Mark II und Pen-F
08.05.2017

Die kostenlosen Firmware-Updates für die Olympus-Kameras OM-D E-M1 Mark II, E-M5 Mark II und Pen-F erlauben das drahtlose TTL-Blitzen mit dem Profoto Air-TTL-Syytem

Das professionelle Blitzsystem AirTTL stand bisher nur für Canon, Nikon und Sony zur Verfügung. Mit den Firmware-Updates können nun auch Olympus-Fotografen auf das System zurückgreifen. Hierfür bietet Profoto den Funksender Air Remote TTL-O an. Das Profoto-System ermöglicht drahtloses TTL-Blitzen und HSS (High Speed Synchronisation). Die Firmware-Updates erfolgen wie bei Olympus üblich über die Software Digital Camera Updater.

Olympus und Profoto rufen desweiteren zu einem gemeinsamen Wettbewerb unter dem Titel „Seeking light in nature“, bei dem es Equipment von beiden Herstellern zu gewinnen gibt.

Weitere Funktionen

Die Updates bringen außerdem weitere Funktionen für die drei Kameras (Originaltext Olympus):

Firmware Version 1.2 für die OM-D E-M1 Mark II

oly_fw_update.jpg

Olympus-Firmware-Update

Diese Funktionen bieten die Firmware-Updates

• 50-MP-High-Res-Shot- und Focus-Stacking-Modus-Kompatibilität bei Verwendung von Blitzgeräten anderer Hersteller.

• Automatisches Umschalten auf den LCD-Monitor bei Aufnahmen durch den Sucher: Wenn während der REC VIEW Aufnahme das Auge vom Sucher genommen wird, wechselt die Kamera für die Wiedergabe automatisch auf das rückseitige LCD.

• Weitere Verbesserungen für die Benutzerfreundlichkeit und mehr fotografische Möglichkeiten:

AF-HOME-Einstellungen werden nun gespeichert, auch wenn die Kamera ausgeschaltet ist; verbesserte Sucherfarbwiedergabe während der Aufnahme; verbesserte Stabilität für Akkustandanzeige

• In Kombination mit M.ZUIKO DIGITAL Objektiv-Updates:

In Kombination mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 12-100 1:4.0 IS PRO, Firmware Version 1.1 und dem M.ZUIKO DIGITAL ED 300 mm 1:4.0 IS PRO, Version 1.2 wird die lautlose Serienbildleistung bei aktivierter Bildstabilisation optimiert.

Firmware Version 3.0 für die OM-D E-M5 Mark II – weitere Features

• Einstellungen/Mysets speichern: Mit dieser Funktion können individuelle Kameraeinstellungen auf einem Computer gespeichert werden. Die Einstellungen lassen sich dann auf mehreren Kameras anwenden und müssen nach der Firmware-Aktualisierung nicht erneut vorgenommen werden.

• Mittenbetonte Messung im Highlight- & Shadow-Modus verfügbar: Mitteltöne können nun auch in ± 7 Stufen innerhalb der vorhandenen Highlight- & Shadow-Steuerungsfunktion eingestellt werden, dies ermöglicht bessere Darstellung von Objektdetails über die Anpassung der Belichtungskorrektur.

• AF-Punktmessung erlaubt die Messung auf einen Fokuspunkt: Durch die Anpassung des Messmodus und des AF-Punktes können die AF-Zielposition (Single oder Touch AF) und der Spotmessbereich verknüpft werden.

• In Kombination mit M.ZUIKO DIGITAL Objektiv-Updates:
In Kombination mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑100 mm 1:4.0 IS PRO, Firmware Version 1.1 wird die Leistung des 5-Achsen-Sync-IS verbessert** (Neue Funktion für E-M5 Mark II und E-M1).

Firmware Version 2.0 für PEN-F – weitere Features

Die Olympus PEN-F kombiniert feinste Materialien und Handwerkskunst mit einem klassischen, zeitlosen Design. Zum stilvollen Äußeren gesellt sich innovative Technik im Inneren. Das neueste Firmware-Update stellt sicher, dass ihr Potenzial weiterhin voll ausgeschöpft werden kann.

• Einstellungen/Mysets speichern: Mit dieser Funktion können individuelle Kameraeinstellungen auf dem Computer gespeichert werden. Die Einstellungen lassen sich dann auf mehreren Kameras anwenden und müssen nach der Firmware-Aktualisierung nicht erneut vorgenommen werden.

• Durchsuchen und Vorschauanzeige von Art-Filter-Effekten: Beispielbilder, die die Effekte von Art Filtern demonstrieren, werden am unteren Rand des Bildschirms angezeigt. Einfach das Beispiel-Art-Filter-Bild antippen, um diese Option zu aktivieren.

• Angabe der Verschlusszeit, die erreicht werden soll, bevor ISO AUTO wirksam wird: Es ist nun möglich, die niedrigste Verschlusszeit zu definieren, ab der die ISO-Empfindlichkeit bei Verwendung von ISO AUTO erhöht wird. Die Absenkung der Verschlusszeit, die mit der Erhöhung der ISO-Geschwindigkeit beginnt, ermöglicht es, bei niedrigen ISO-Empfindlichkeiten zu shooten.

• Verbessertes AF-Targeting-Pad auf dem rückseitigen LCD: Ermöglicht Fotografen, das AF-Targeting-Pad zu nutzen, auch wenn ihre Nase aufgrund der Shootingposition den rückseitigen Monitor beim Blick durch den Sucher berührt.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.