leica_sl_update_1960_x_800_kopie.jpg

Firmware-Updates für Leica SL2 und SL2-S.
Die spiegellosen Vollformatkameras von Leica: SL2-S (links) mit 24 Megapixeln, SL2 (rechts) mit 47 Megapixeln.
Produktbilder: Leica

Firmware-Updates für Vollformatkameras Leica SL2-S und SL2

Kostenlose Aktualisierung
09.05.2022

Die Leica SL2-S wird per Update um die Möglichkeit erweitert, Raw-Video mit 12 Bit auf einem externen Rekorder aufzuzeichnen. Hinzu kommen Verbesserungen bei der Bedienung – auch für das hochauflösende Schwestermodell SL2.

Schon beim Test haben uns die 4K-Videofunktionen der Leica SL2-S gut gefallen. Seitdem arbeitet Leica stetig an Verbesserungen. Firmware 2.0  ergänzte unter anderem die interne 4K/60p-Aufzeichnung mit H.265-Codec. Firmware 3.0 ermöglicht nun also die externe Raw-Aufzeichnung. Konkret lässt sich Raw-Video mit Cinema-4K-Auflösung, bis zu 60 Bildern pro Sekunde und 12 Bit Farbtiefe über HDMI auf einem externen Rekorder aufnehmen. Leica nennt als Beispiele den Atomos Ninja V und Ninja V+ und den Blackmagic Video Assist 12G HDR.

Verbesserung der Bedienung bei der SL2 und SL2-S

Weiter Verbesserungen der Firmware-Version 3.0 für die Leica SL2-S finden sich auch im Firmware-Update 4.0 für die Leica SL2, also dem höher auflösenden und etwas älteren Schwestermodell. So lässt sich die ISO-Empfindlichkeit nun direkt über das Daumen- oder das vordere Einstellrad bestimmen. Zudem ist es nun möglich, die Zeit bis zur automatischen Abschaltung der WLAN-Verbindung (Wi-Fi Sleep Modus) festzulegen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, Bilder und Videos mithilfe des Joysticks zu bewerten.

bildschirmfoto_2022-05-09_um_15.45.36.png

Zwischen mehreren erkannten Gesichtern lässt sich nun einfach wechseln.

Zwischen mehreren erkannten Gesichtern lässt sich nun einfach wechseln.

Bild: Leica

Des Weiteren lassen sich weitere Funktionen für den Direktzugriff über FN-Knopf freigegeben. Die Geotagging-Funktionalität via Leica Fotos-App wurde laut Hersteller verbessert, die AF-Messmethode Personenerkennung erlaubt nun auch die Auswahl eines primär zu fokussierenden Auges, die ISO-Empfindlichkeit kann künftig noch feiner in halben EV- oder Drittel-EV-Schritten eingestellt werden und der Energiesparmodus kann nach einem erfolgreichen Firmware-Update vollständig deaktiviert werden, sodass die Abschaltung des AF-Systems während der Aufzeichnung über HDMI deaktiviert werden kann. Im Fotomodus gibt es noch zwei weitere Neuerungen: So ist künftig ein schneller Wechsel des AF-Messbereichs zwischen der zuletzt genutzten Position und der Bildmitte möglich. Außerdem gibt es eine Vorschaufunktion für die Belichtung und Schärfentiefe. Leica gibt außerdem an, dass zusätzliche Funktionen für Objektive der L-Mount Allianz unterstützt werden, ohne dies zu konkretisieren.

Hier gibt es die Firmware-Updates für die Leica SL2 und SL2-S

Das Firmware-Update 3.0 für die Leica SL2-S und das Firmware-Update 4.0 für die Leica SL2 stehen ab sofort auf der jeweiligen Produktseite  zur Verfügung:

> Leica SL2-S

> Leica SL2 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.