ExoLens jetzt auch für iPhone 7

Drei Objektive
07.12.2016

Die hochwertigen Aufsatzobjektive von Fellows  – Weitwinkel, Tele und Makro-Zoom – mit Zeiss-Optik sind nun auch für Apples neues Smartphone erhältlich

Im Test in fotoMAGAZIN 10/2106 hatte uns bereits das ExoLens Weitwinkel-Objektiv Mutar 0,6x (ca. 180 Euro) am iPhone 6 mit sehr guter Bildqualität überzeugt. Dieses sowie zwei weitere Objektivaufsätze sind nun auch für das neue iPhone 7 (nicht 7 Plus) erhältlich. Das Teleobjektiv Zeiss Mutar 2.0x Asph T* (ca. 220 Euro) verlängert die kleinbildäquivalente Brennweite um den Faktor zwei (beim iPhone 7 also von 28 mm auf 56 mm). Das Zeiss Vario-Proxar 40-80 T* (ca. 180 Euro) ist ein Makro mit einer variablen Brennweite von 40 bis 80 mm (kleinbildäquivalent). Das Drehen des Rings verändert allerdings nicht das Blickfeld, sondern die Entfernung, auf die scharfgestellt wird. So lässt sich auf Motive fokussieren, die drei bis acht Zentimeter entfernt sind. Drei bis zwölf Zentimeter große Objekte sollen sich formatfüllende abbilden lassen.

Halterung aus Aluminium

Die Exolens-Objektive werden mit Hilfe eines Schraubgewindes an einer Halterung aus gefrästem Aluminium befestigt. Die Halterung bringt ein Stativgewinde und einen Zubehörschuh zum Anbringen von Mikrofonen oder Beleuchtungssystemen mit.

Die ExoLens-Objektive sollen zukünfig auch für weitere Geräte erhältlich sein.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.