DxO One jetzt mit Wi-Fi

Kostenloses Update
01.09.2016

Die kleine Zusatzkamera für das iPhone und das iPad lässt sich jetzt auch losgelöst vom Smartphone per Wi-Fi steuern

stand-wi_fi-rmurielfranceschetti_selection-1140.jpg

DxO One

Dank Wi-Fi lässt sich die DxO One (hier auf den neuem "Stand") frei im Raum platzieren

Bei der DxO One (ca. 500 Euro) handelt es sich um eine Zusatzkamera für das iPhone und iPad, die mit einem relativ großen 1-Zoll-Sensor mit 20 Megapixeln sowie einem lichtstarken Objektiv ausgestattet ist (f/1,8/32 mm beim Kleinbild). Bisher ließ sie sich nur steuern, wenn sie an der Lightning-Buchse des iOS-Geräts befestigt war. Über ein Software-Update auf Version 2.0 soll demnächst die Wi-Fi-Funktion aktiviert werden, sodass die Kamera auch ohne mechanische Verbindung vom iPhone aus gesteuert und beispielsweise frei im Raum oder in der Hand platziert werden kann.

Um Wi-Fi zu aktivieren, wird die DxO One zunächst über den Lightning-Stecker mit dem iPhone verbunden. Daraufhin übergibt das iOS eine bestehende Wi-Fi-Authentifizierung an die Kamera, mit der sich diese in das gleiche WLAN einwählen kann. Ist kein Router erreichbar, können Kamera und iPhone eine Adhoc-Verbindung aufbauen.

outdoorshell-lime.jpg

DxO One

Mit der Outdoor Shell wird die DxO One wasserfest

© DxO

Darüber hinaus bringt Software-Version 2.0 weitere Neuerungen mit. So steht mit Smart-Lighting eine digitale Aufhellfunktion zur Verfügung. Der Weißabgleich lässt sich jetzt speziell für Unterwasserbilder anpassen. Außerdem wurden das Batteriemanagement, der Stromverbrauch und der Autofokus optimiert.

Neues Zubehör

DxO bietet außerdem neues Zubehör an. Die "Outdoor Shell" (ca. 60 Euro) kann mit zwei verschiedenen Verschlussklappen ausgestattet werden, die bereits im Lieferumfang enthalten sind. Eine davon ist spritzwassergeschützt (IP67); die andere komplett wasserdicht und erlaubt das Tauchen bis 45 m Wassertiefe. Weiteres Zubehör sind die Kamerahalterung „Stand“ (ca. 25 Euro), der anklippbare "Optical Adapter" (ca. 25 Euro) und die Schutzhülle "ZippedPouch" (ca. 20 Euro).

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.