c1_22_1960_x_800_kopie.jpg

Capture One 22 Panorama
Panoramen lassen sich auch aus mehreren Reihen erstellen.
Bild: Phase One

Capture One 22 kommt am 9. Dezember

Für Windows und macOS
03.12.2021

Am 9. Dezember erscheint Version 22 des Raw-Konverters und Bildeditors Capture One. Neu sind vor allem Funktionen für Panoramen und HDR.

Wie im letzten Jahr erscheint die neue Version von Capture One Anfang Dezember. Standen bei Capture One 21 Farbprofile und Speed Edits im Mittelpunkt, so hat Hersteller Phase One diesmal neue Panorama- und HDR-Funktionen ergänzt.

c1_22_drehen.jpg

Automatisches Drehen

Große Bildstapel lassen sich nun gleichzeitig automatisch drehen und der Horizont begradigen.

Bild: Phase One

Neue Funktionen in Capture One 22

Folgende Funktionen sind laut Hersteller neu:

  • Panorama-Stitching:  Panoramen können in mehreren Reihen und in alle Richtungen aufgebaut werden (Brenizer-Methode). Gespeichert wird das Bild als DNG-Datei, die denn weiterverarbeitet werden kann.
  • HDR-Zusammenführung: Durch die Kombination mehrerer Raw-Bilder mit unterschiedlichen Belichtungen entsteht ein einziges Bild mit hohem Dynamikumfang.
  • Automatisches Drehen: Mit Hilfe eines KI-gesteuerten Tools lassen automatisch bei viele Bildern gleichzeitig der Horizont begradigen. 
  • Drahtloses Tethering für Canon: Das Tethering funktioniert mit Canon-Kameras jetzt auch ohne Kabel.

Zu den Preisen hat sich der Phase One noch nicht geäußert. Capture One 21 kostet aktuell 219 Euro im Jahr für alle Kameras. Versionen die jeweils nur die Kameras eines Herstellers unterstützen (Fujifilm, Nikon, Sony) sind für 169 Euro im Jahr zu haben.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.