Lumix FT5 und FT25: robuste Outdoor-Kameras von Panasonic

07.01.2013

Zwei wasserdichte und fallsichere Kameras hat Panasonic  angekündigt. Das Spitzenmodell FT5 hält nun bis 13 Meter Wassertiefe dicht.

Panasonic_FT5_TS5.jpg

Silber und Blau

Die Lumix FT5 ist ihrer kleinen Schwester in vielen Punkten überlegen: Wasserdicht ist sie bis 13 m (FT25: 7 m), fallsicher bis 2 m (FT25: 1,5 m) und druckfest bis 100 Kilogramm. Lediglich die Frostsicherheit beträgt bei beiden Modellen -10 Grad. Unterschiede gibt es auch bei der fotografischen Ausstattung: Während die FT5 ein 4,6fach-Zoom mitbringt (3,3-5,9/28-128 mm beim Kleinbild), bietet das 4fach-Zoom der FT25  mehr Weitwinkel aber weniger Tele (3,9-5,7/25-100 mm). Gemeinsam haben die neuen FT-Modelle unter anderem den Bildstabilisator, die intelligenten Automatiken, die digitale Rote-Augen-Korrektur, die Rotverstärkung für Unterwasser-Aufnahmen und das LED-Licht für Videoaufnahmen.

Lumix FT5 mit Wi-Fi

Beide Kameras lösen 16 Megapixeln auf, die FT5 nutzt aber einen schnelleren CMOS statt eines CCD-Sensors, der unter anderem Full-HD-Video-Aufnahmen mit 50 Vollbildern/s (50p) im AVCHD-Format mit Stereoton ermöglicht (FT25: 1280 x 720 Pixel, 25 B/s, MPEG-4, mono). Auch Serien sind bei FT5 mit 10 Bildern/s (5 mit Autofokus-Nachführung) deutlich schneller als bei der FT25 (1,3 B/s)
Ebenfalls der FT5 vorbehalten bleibt das neue Wi-Fi-Modul mit NFC-Chip für eine einfache Direktverbindung mit dem Smartphone. Wie bei der TZ41 lässt sich die Kamera fernsteuern, aber auch eine Einbindung in ein bestehendes WLAN-Netz mit Datenübertragung an PC und TV ist möglich.

Panasonic_FT25_TS25.jpg

Die FT25 zoomt 4fach

Mit Satellitenkommunikation

Ebenfalls identisch mit von der TZ41 ist die GPS-Funktion mit Unterstützung für GLONASS-Satelliten und die Aufzeichnung der zurückgelegten Route. Ergänzt werden diese Funktionen bei der FT5 durch einen Kompass, Barometer und Höhenmesser. Weitere Vorteile der FT5 gegenüber der FT25 sind:
- größerer und schärferer Monitor (3 Zoll/7,6 cm mit 460.000 Punkten statt 2,6 Zoll/6,7 cm mit 230.000 Punkten)
- verbesserte Rauschunterdrückung
- manuelle Belichtung
- Lampenfunktion mit Dauerlicht
- Zeitraffer-Aufnahmen
- stärker Akku (370 statt 250 Fotos)
Die FT25 ist schon ab Januar für rund 200 Euro im Handel, die FT ab März für ca. 400 Euro.

> weitere Informationen von Panasonic
 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.