Leica verbessert M9

09.08.2010

Mit der neuen Firmware-Version 1.138 beseitigt Leica kleine Fehler und verbessert Weißabgleich und Speicherkartenkompatibilität.

LEICA-M9-black.jpg

Leica M9 mit Vollformat-Sensor

Folgende Leistungsverbesserungen listet Leica für die neuen Firmware auf:
Verbesserter automatischer Weißabgleich bei der Verwendung von Energiesparlampen und
konventioneller Glühlampen
Verbesserte Kompatibilität zu SDHC Speicherkarten. Leica empfiehlt z. B. die Extreme-III-Karten von SanDisk. 
 
Zur Speicherkartenkompatibilität veröffentlicht Leica folgenden Hinweis:
Das Angebot bei Speicherkarten ist mittlerweile so groß, dass die Leica Camera AG keine vollständigen
Kompatibilitäts- und Qualitätstests mit allen im Handel verfügbaren Karten durchführen kann. Daher
empfehlen wir Karten der führenden Markenhersteller wie z. B. SanDisk. Bei der Nutzung anderer
Kartentypen ist eine Beschädigung von Kamera oder Karte nicht zu erwarten. Da insbesondere
sog. No-Name Karten teilweise nicht die SD und SDHC Standards einhalten, kann die Leica
Camera AG jedoch keine Funktionsgarantie übernehmen.
 
Weiterhin beseitigt Leica folgende Fehler:
Das Speichern von Anwenderprofilen wurde verbessert (Das Wechsel der Profilspeicherplätze
verursachte teilweise Störungen)
Ein Fehler im amerikanischen Zeitanzeigeformat wurde korrigiert
Ein Fehler im automatischen Energiesparmodus Auto Power Off, der die Kamera während der
Bedienung abschaltete, wurde korrigiert.

Das Update funktioniert wie folgt:

1. Formatieren Sie eine SD-Speicherkarte in Ihrer LEICA M9.
2. Schalten Sie die Kamera aus und legen Sie die Karte in ein - integriertes oder mit Ihrem Rechner
verbundenes - SD-Kartenlesegerät. (Ein Lesegerät ist für Firmware Updates erforderlich).
3. Laden Sie die Firmware-Datei beispielsweise von der Leica M9 Seite unter dem Linknamen UPDATES
herunter und entzippen diese.
4. Speichern Sie die entzippte Datei m9-1_138.upd auf die oberste Ebene der Karten-Ordnerstruktur.
5. Entfernen Sie die Karte ordnungsgemäß aus Ihrem Kartenlesegerät, legen Sie die Karte in die Kamera ein
und schließen Sie den Bodendeckel. 
6. Schalten Sie die Kamera über den Hauptschalter nun ein und warten Sie mindestens 3 Sekunden,
bevor Sie mit Schritt 7. fortfahren.
7. Bestätigen Sie die im Monitor erscheinende Abfrage, ob Sie die Firmware der Kamera auf die Version
1.138 updaten möchten.
Der Update-Vorgang benötigt bis ca. 180 s. Abschließend erscheint die Aufforderung, die Kamera über den
Hauptschalter neu zu starten.
 
8. Schalten Sie die Kamera aus und wieder ein.
 
Hinweis: Falls der Akku nicht ausreichend geladen ist, erhalten Sie eine entsprechende Warnmeldung.

Download Leica-Firmware

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.