Firmware-Updates von Fujifilm und Samsung

Neue Funktionen für Systemkameras
29.06.2015

Fujifilm und Samsung aktualisieren ihre spiegellosen Flaggschiffe X-T1, NX1 und NX500

Fujifilm hatte das große Firmware-Update auf Version 4.0 für die X-T1 bereits Mitte Mai angekündigt. Nun steht es zum kostenlosen Herunterladen zur Verfügung. Die wichtigste Neuerung ist das deutlich verbesserte Autofokussystem.

Samsung hat Updates für die 28-Megapixel-Modelle NX1 und NX500 im Angebot. Rund drei Wochen nach der Version 1.3 bietet Samsung nun schon Version 1.31, für die NX1, die der Kamera das „Tethered Shooting“ beibringt, also das an den Computer „angebundene“ Fotografieren. Über USB-Kabel kann die Kamera mit dem Rechner verbunden und dann mit der Software „Samsung Remote Studio“ für Windows und Mac OS gesteuert werden. Es sollen sich alle wichtigen Funktionen der einstellen und die Bilder direkt auf dem Rechner speichern lassen. Auch ein automatischer Import in Lightroom soll möglich sein.

Für die NX500 gibt es Version 1.1, die – ähnlich wie Version 1.3 für die NX1 – Autofokus und Video verbessert.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.