Firmware-Updates von Canon und Leica

30.03.2011

Canon verbessert die Spiegelreflexkamera EOS 60D mit Firmware 1.0.8, Leica aktualisiert die Kompaktkamera X1 auf Version 2.0.

Bei der EOS 60D behebt die neue Firmware ein Problem mit Überlichtungen beim Blitzen, das auftreten kann, wenn folgende Objektive zum Einsatz kommen:
- EF 300/4 L IS USM
- EF 28-135/3.5-5.6 IS USM
- EF 75-300/4-5.6 IS USM
- EF 100-400/4.5-5.6 L IS USM

Leica verbessert bei X1 sowohl die Geschwindigkeit des Autofokus (speziell bei wenig Licht und kontrastarmen Motiven), als auch die Bildqualität im JPEG-Format. Außerdem hat der Hersteller die Bedienung verbessert: Die manuelle Scharfeinstellung kann nun über die Geschwindigkeit festgelegt werden, mit der das Einstellrad gedreht wird. Dies erlaubt eine schnellere und gleichzeitig präzisere Einstellung. Darüber hinaus lassen sich manuell vorgenommene Entfernungseinstellungen nun speichern und bleiben dank der neuen Firmware auf Wunsch sogar nach dem Aus- und Wiedereinschalten der Kamera erhalten, teilt Leica mit. Auch einige Anzeigen wurden verbessert: So wird der MF Fokus-Einstellbalken größer abgebildet, es gibt eine neue Schärfentiefe Anzeige für die manuelle Entfernungseinstellung und die Anzeige der ISO Empfindlichkeit erfolgt nun auch in der AUTO-ISO Einstellung. Die Batterie Ladezustandsanzeige hat eine zusätzliche Einstellungsoption erhalten und ermöglicht so eine bessere Ausnutzung der Akku-Kapazität.
Firmware 2.0 für Leica X1

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.