Firmware-Updates von Canon, Leica, Olympus, Panasonic und Pentax

26.04.2010

Optimierung und Fehlerbereinigung betreiben die Hersteller mit den neusten Updates für ihre Kameras.

Olympus-E-PL1-White-with-MZD-14-42mmSlv-FlashUp-front_0.jpg

Olympus beschleunigt mit Firmware-Updates den Autofokus seiner Pen-Modelle

Bereits am 15. April angekündigt und seit dem 22. April verfügbar ist die neue Firmware für die Olympus-Pen-Modelle, die den Autofokus um 15 Prozent beschleunigen soll. Die Installation  erfolgt mithilfe des neuen Digital Camera Updaters für Windows und Mac OS X.

Panasonic hat für den die am 10. Mai eine neue Firmware für seine Micro-FourThirds-Modelle G1, GF1 und GH1 angekündigt. Bei allen drei Kameras soll unter anderem die Autofokus-Performance beim der Verwendung von Objektiven von anderen Herstellern verbessert werden.

Bereits verfügbar ist Firmware 1.2.1 für Canons EOS 7D. Hier wird unter anderem die unter bestimmten Umständen mögliche Streifenbildung bei Videos korrigiert.

Pentax veröffentlicht Firmware-Updates für vier SLRs. Sie verbessert die Stabilität bei der Vieoaufzeichnung auf SDHC-Karten bei den Modelle K-m, K10D, K20 und K200D.
Firmware 1.11 für K-m
Firmware 1.31 für K10D
Firmware 1.04 für K20D
Firmware 1.01 für K200D

Schließlich veröffentlicht Leica eine neue Firmware für die Mittelformatkameras S2. Zu den Verbesserungen gehört beispielsweise eine neue Weißabgleichseinstellung für HMI-Licht. Ebenfalls optimiert wurde die Funktion der individuellen Tastenbelegung: ab sofort steht hierfür auch die Abblendtaste zu Verfügung. Dank neuer Bedienelementsperre können Zeit- und Blendeneinstellrad gegen versehentliches Verstellen gesperrt werden. Die überarbeitete Bildanzeige des Kameradisplays erlaubt eine verbesserte Kontrolle der Aufnahmen. Außerdem können auch fremd-formatierte Speicherkarten nun problemlos in der S2 verwendet werden. Nicht zuletzt unterstützt das Update die Nutzung der neuen S-Objektive LEICA SUMMARIT-S 1:2,5/35 mm ASPH. und LEICA APO-MACRO-SUMMARIT-S 1:2,5/120 mm und sorgt für ein verbessertes Bildergebnis von JPEG-Aufnahmen.
 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.