Finepix XP170: Fuji bringt wasserfeste Outdoor-Kamera mit WLAN-Funk

04.06.2012

Erstmals bringt Fuji jetzt eine wasserfeste Outdoor-Kamera mit integriertem WLAN-Modul, die Bilder drahtlos per Funk überträgt – zum moderaten Preis von rund 250 Euro.

Fuji_XP170_Blue_Package_Sizzle_1000.jpg

Das Gehäuse der XP170 hat eine wasserabweisende Oberfläche

Bei den meisten technischen Daten ähnelt die Finepix XP170 ihrer Vorgängerin XP150: Sie ist bis zehn Meter Tiefe wasserdicht, bis zwei Meter Fallhöhe bruchsicher und bis -10 Grad Celsius frostsicher. Zum Einsatz kommen ein 14,4-Megapixel-CMOS-Sensor, ein 5fach-Zoom (3,9-4,9/28-140 mm beim Kleinbild) und ein 2,7-Zoll-Monitor mit 230.000 Punkten. Die Kamera beherrscht 360-Grad-Schwenkpanoramen und Full-HD-Videos mit 30 B/s.
 

Fuji_XP170_Orange_Back_1000.jpg

Das Gehäuse ist in Blau und Orange erhältlich

Funken zum Tablet oder Smartphone

Während die XP150 ein GPS-Modul mitbringt, beherrscht die Neue stattdessen die drahtlose Bildübertragung: Das WLAN lässt sich durch eine Schnelltaste aktivieren, danach können die Bilder auf ein Android-Tablet oder -Smartphone beziehungsweise ein iPhone/iPad übertragen und von dort weiter verschickt werden.
Die Finepix XP170 soll noch im Juni für rund 250 Euro erhältlich sein.

> Technische Daten zur XP170
 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.