DxO Optics Pro mit mehr als 60 neuen Modulen

29.06.2010

DxO Labs erweitert die Anzahl der verfügbaren Objektivmodule für die RAW- und Fotokorrektur-Software DxO Optics Pro um mehr als 60. Außerdem gibt das französische Unternehmen einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen.

DxO-visual.jpg

DxO Optics Pro 6.2 ist für Windows und Mac OS erhältlich

Die neuen Module eignen sich für eine große Auswahl an Kameragehäusen von Canon, Nikon, Olympus und Sony. Die komplette Liste der neuen Module gibt es hier. Außerdem gibt DxO Labs einen Ausblick auf die in Entwicklung befindlichen Module, die in den nächsten Monaten verfügbar sein sollen. Die komplette Liste aller Module steht als PDF-Dokument zur Verfügung.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.