Corel stellt PaintShop Pro X4 vor

07.09.2011

Die neuste Version der preiswerten Bildbearbeitungssoftware ist schneller geworden und bringt eine Reihe neuer Werkzeuge mit, unter anderem für HDR-Fotos und Unschärfe-Effekte.

PaitShopX4DE_Left-tiff.jpg

PaintShop Pro kostet in der Standardversion rund 70 Euro

© Corel

Laut Corel ist die neue Version von PaintShop Pro beim Start um über 50 Prozent schneller als die Vorgängerversion und auch die Vollbild-Vorschau soll beschleunigt sein. Die Benutzeroberfläche wurde überarbeitet und gliedert sich nun in die Bereiche Verwalten, Anpassen und Bearbeiten. Über den Karteireiter Verwalten können Schlagwörter und Wertungen vergeben und Sammlungen angelegt werden. Im Bereich Anpassen erfolgen schnelle Korrekturen und Bearbeiten bietet den vollen Funktionsumfang.
Völlig überarbeitet hat Corel die HDR-Werkzeuge, die nun deutlich mehr Anpassungsmöglichkeiten bieten und eine Stapelverarbeitung unterstützen. Die neue Funktion Fotokombination ermöglicht es dem Anwender die besten Teile einer Fotoserie zu kombinieren, um beispielsweise bei Gruppenfotos die jeweils besten Gesichtsausdrücke in ein Bild zu übernehmen. Das Werkzeug Fülllicht hellt gezielt die Schattenpartien auf und Klarheit arbeitet feine Details besser heraus. Die Funktion selektiver Fokus ermöglicht sowohl die Simulation geringer Schärfentiefe als auch die aktuell sehr populären Miniatur-Effekte (auch als Diorama bekannt), die Aufnahmen mit Tilt- und Shift-Objektiven ähneln. Das Vignettierungs-Werkzeug fügt dem Bild schließlich Randabdunkelungen oder Randaufhellungen hinzu.

PaintShopX4Verwalter.jpg

Bearbeiten und Anpassen

© Corel

Der RAW-Konverter von PaintShop Pro unterstützt zahlreiche Formate und wird regelmäßig aktualisiert. Eine automatische Objektivkorrektur wie Photoshop (Elements), Lightroom oder DxO Optics Pro fehlt PaintShop Pro, Abbildungsfehler wie Verzeichnungen, lassen sich aber manuell korrigieren.
PaintShop Pro X4 läuft unter Windows (ab XP) und ist in zwei Versionen erhältlich: Die Standard-Version kostet rund 70 Euro (ca. 50 Euro für das Update). Die Ultimate-Edition enthält zusätzlich die Filtersammlung Nik Color Efex Pro 3.0 sowie eine Auswahl lizenzfreier Bilder von Fotolia und beliebte Bildstempel. Sie kostet knapp 90 Euro (ca. 70 Euro für das Update).

Weitere Infos von Corel

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.