Casio Exilim EX-S880 und EX-Z77

Exilim-Kameras mit YouTube-Funktion
11.07.2007

Casio hat zwei neue Exilim-Modelle mit hochwertigem Videomodus und einer Software zum Hochladen der Movies zum Online-Video-Portal YouTube vorgestellt

EXS880Seitenansicht.jpg

Casio Exilim EX-S880

Exilim EX-S880

© Casio

Das 8-Megapixel-Modell Exilim Card EX-S880 und die 7-Megapixel-Variante EX-Z77 verwenden zur Filmaufzeichnung den neusten H.264/AVC-Codec, der eine hohe Qualität bei geringer Datenrate erreicht. So zeichnen die beiden Kameras Movies mit einer maximalen Auflösung von 848 x 480 Pixeln und Mono-Ton auf; die einzelnen Clips können maximal 10 Minuten lang sein. Auf eine 1-GB-SD-Karte passen knapp 19 Minuten Bewegtbild, für Kapazitäten über 2 GB lassen sich auch SDHC-Karten verwenden. Zum einfachen Erstellen von Movies für YouTube steht eine entsprechende Best-Shot-Funktion zur Verfügung. Mitgeliefert wird außerdem eine Software-Anwendung für den schnellen Upload der aufgenommenen Movies zu YouTube.

EXZ77Seitenansicht.jpg

Casio Exilim EX-Z77

Exilim EX-Z77

© Casio

Beide Kameras sind mit einen Dreifachzoom ausgestattet (38-114 mm beim Kleibild), unterscheiden sich aber bei der Lichtstärke: Das Objektiv der S880 ist mit F2,7-5,2 etwas lichtstärker als das der Z77 (F3,2-5,9). Weitere Unterschiede zwischen den beiden Exilims gibt es unter anderem bei der Monitorgröße (S880: 2,8 Zoll, 230 400 Pixel, Z77: 2,6 Zoll, 114 960 Pixel) und beim Makromodus (S880: 15 cm, Z77: 10 cm). Beide Neuen bieten einen AF mit Gesichtserkennung und Tracking-Funktion. Die Exilim Card EX-S880 ist ab Ende Juli für ca. 280 Euro in den Farben Silber, Schwarz und Rot erhältlich, die Z77 ab August für rund 230 Euro in Silber, Schwarz, Rot, Blau und Pink.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.