Canon bringt 21-Megapixel-SLR

Canon EOS-1Ds Mark III
20.08.2007

Canon hat mit der EOS-1Ds Mark III eine professionelle Vollformat-SLR mit einer Sensorauflösung von 21,1 Megapixeln angekündigt.

EOS-1Ds-Mark-III-Product_01.jpg

Canon EOS-1Ds Mark III

EOS-1Ds Mark III

© Canon

Verfügbar sein soll sie im Oktober für rund 8200 Euro. Wie ihre Vorgängerin, die EOS-1Ds Mark II, nutzt sie einen kleinbildgroßen CMOS-Sensor, dessen effektive Pixelzahl nun aber von 16,7 auf 21,1 Millionen angehoben wurde. Die Empfindlichkeit reicht von ISO 100 bis 1600 und lässt sich per Sonderfuktion auf 3200 anheben oder auf 50 absenken. Trotz der erhöhten Datenmenge schießt die neue EOS 5 Bilder pro Sekunde (56 JPEGs oder 12 RAWs in Folge). Möglich macht dies unter anderem der Einsatz von zwei DIGIC-III-Bildprozessoren.

Ansonsten hat die Kamera viele Eigenschaften der vor einigen Monaten vorgestellten Highspeed-SLR EOS-1D Mark III übernommen. Dazu zählen: Der Autofokus mit 45 Messfelder (19 Kreuzsensoren), die 63-Zonen-Mehrfeldmessung, der 3-Zoll-Monitor, der Live-View-Modus, die automatische Sensorreinigung, das RAW-Format mit reduzierter Auflösung (sRAW), der Lithium-Ionen-Akku, der 14-Bit-A/D-Wandler und die Feinjustierung des AF. Die Suchervergößerung hat Canon von 0,7 auf 0,75fach angehoben. Der Kamera liegt unter anderem die Software Digital Photo Professional in Version 3.2 bei. Sie kann Objektivfehler wie chromatische Aberrationen, Vignettierung oder Verzeichnung korrigieren, wobei zurzeit neben der EOS-1Ds Mark III elf weitere Kameras und 29 EF- und EF-S-Objektive unterstützt werden.

Ebenfalls neu ist das Objektiv EF 2,8/14 mm L II USM, das gegenüber seinem Vorgänger (ohne II) eine höhere Randschärfe sowie einen verbesserten Staub- und Spritzwasserschutz bieten soll (ab Oktober für rund 2200 Euro).

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.