Canon: 40-millionste EOS produziert

28.05.2010

Heute hat Canon bekannt gegeben, die 40-Millionen-Marke bei der Produktion von EOS- Spiegelreflexen überschritten zu haben. fotoMAGAZIN freut sich mit und erzählt, wie es anfing.

1987_EOS_650_1_web.jpg

Als erste EOS-Spiegelreflexkamera wurde 1987 die EOS 650 gefertigt

© Canon

1987 wurde mit der EOS 650 die erste EOS-Spiegelreflexkamera am Canon-Produktionsstandort Fukushima in Japan gefertig. Für Canon begann eine neue Ära, denn mit dem Electro Optical System wurde das FD-Bajonett mit mechanischem Objektivanschluss durch das neue EF-Bajonett ersetzt. Ab dann erfolgte bei Canon die Kommunikation zwischen Kamera und Objektiv sowie die Objektivsteuerung rein elektronisch.

 

Neue Optiken

Das Anbrechen des EOS-Zeitalters (EOS ist übrigens auch der Name der griechischen Göttin der Morgenröte) bedingte für Canon natürlich ebenso ein völlig neues Objektiv-Programm. Im letzten Jahr kam es bereits hier zu einem Jubiläum: 50 Millionen EF-Objektive wurden seit 1987 verkauft.

 

2003_EOS_300D_2_web.jpg

Die EOS 300D war für viele Amateure der Einstieg in die digitale Spiegelreflexfotografie

© Canon

Digitaler Massenmarkt

2000 kam mit der EOS D30 eine digitale Canon Spiegelreflex, die viele Technologien mitbrachte, um die Bildqualität im jungen digitalen Zeitalter der professionellen Fotografie zu steigern. Seither entwickelt Canon seine CMOS-Sensoren selber und fertigt die DIGIC genannten Prozessoren dazu. Doch digitale Spiegelreflexfotografie fristete noch ein relatives Nischendasein, da die Geräte noch sehr teuer waren.

Ein Gerät dass helfen sollte, die digitale Spiegelreflexfotografie ein Stück weiter in Richtung Massenmarkt zu bringen, war 2003 die Canon EOS 300D die als eine der ersten Modelle für eine breite Käuferschicht erschwinglich war und die Fackel der anspruchsvollen digitalen Fotografie an eine jüngere Generation weiter reichte. 

 

Canon_EOS-550D-LIVE-VIEW.jpg

sondern auch HD-Camcorder

© Canon

Und heute?

 

Mit dem jüngsten Modell, der Canon EOS 550D, ist inzwischen eine Auflösung von 18 Megapixeln erreicht und die Digitaltechnologie ist aus der Fotografie im professionellen wie im Massenmarkt nicht mehr wegzudenken. Mehr noch, der Trend geht zum Multi-Funktionsgerät. Nein, es geht nicht um Drucker-Scanner-Kombinationen, sondern wir sind noch in bei Spiegelreflexen. Die EOS 550D kann wie auch einige Modelle von Mitbewerbern inzwischen Filme in professioneller HD-Qualität aufzeichnen.

 

 

 

Unser aller Hobby wird mit jedem Jahr vielseitiger, weil Sie liebe Leser immer mehr Ideen haben und es Firmen gibt, die diese Ideen aufnehmen und in Innovationen verwandeln.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch, Canon!

 

 

 

 

 

Wenn Sie Wünsche an Canon und andere Hersteller haben und Ihre Traumkamera noch nicht gebaut wird: Schreiben Sie uns! Wir suchen Ihre besten Ideen und wollen sie finden, die Traumkamera. Mehr Details finden Sie Hier: Link

 

 

 

 

Und wer noch  mehr in der Geschichte der Fotografie stöbern möchte, kann das unter http://www.fotomagazin.de/historie tun. 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
tamar.stern