Aosta Sanctuary: Rucksäcke für große Teleobjektive

11.05.2011

Isarfoto Bothe hat zwei neue Telerucksäcke von Aosta vorgestellt, die sich besonders für lange Tüten eignen

AostaSanctuaryRK650_2.jpg

Aosta Sanctuary RK650

© Isarfoto Bothe

Exklusiv beim Zubehör-Spezialisten für Naturfotografie Isarfoto Bothe (www.isarfoto.de) gibt es jetzt zwei Telerucksäcke. Während der Aosta Sanctuary RK650 als größeres Modell für ein 4/500 mm, 4/600 mm, 5,6/800 mm mit angesetzter Kamera (oder ein kleineres Teleobjektiv, welches schussbereit mit angesetzter Sonnenblende transportiert werden soll) geeignet ist, fasst der etwas kleinere Sanctuary RK430 ein 2,8/300 mm, 4/400 mm oder 2,8/400-mm-Objektiv. Die Kamera und das Zubehör kann in den Seitentaschen verstaut werden.

AostaSanctuaryRK430.jpg

Aosta Sanctuary RK430

© Isarfoto Bothe

Ihre Abmessungen sollen von vielen Fluglinien noch als Handgepäck akzeptiert werden. Als Material kommt schwarzes 1680 Denier Nylon zum Einsatz. Folgende Merkmale kennzeichnen die Aosta Sanctuarys:
- doppelter Reißverschluss mit Griff für das Hauptfach zum schnellen Öffnen und Schließen
- Zwei Seitentaschen mit ausreichend Platz für Zubehör, Zweitgehäuse, Konverter und Blitz
- Einbeinstativhalter auf beiden Seiten (Schlaufensystem)
- stoßabsorbierender, starker Boden
- angenehme Rücken-Trageriemen mit Bauch- und Brustgurt
- Kompass
- Regenschutzhülle
- robuster oberer Handgriff
- individuell einstellbare Klett-Einteilungen im Hauptfach.

Der Sanctuary RK650 kostet 329 Euro, der RK430 299 Euro.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.