nvidia_smart_portrait_aufmacher.jpg

Neural Filter Smart Portrait
Aus jung mach alt: Adobes Neural Filter „Smart Portrait“ kann neben vielen anderen Eigenschaften auch das Alter von Gesichtern verändern. Hier ist das Original das Bild in der Mitte. Der Screenshot unten zeigt die verschie­denen Regler.
Foto: © NVIDIA

Schnellere Bildbearbeitung mit NVIDIA

"Smart Portrait" – aus jung wird alt
07.09.2021

Die RTX-Grafikprozessoren in NVIDIA-STUDIO-Laptops und -Desktops beschleunigen KI-Funktionen in Photoshop, aber auch einige andere Grafik- und Video-Anwendungen.

hp-zbook-studio_nvidia.jpg

Zbook Studio G8 von HP

GeForce-RTX-Grafikprozessoren sind in NVIDIA-STUDIO-Notebooks verbaut, hier das Zbook Studio G8 von HP.

Foto: HP

NVIDIA arbeitet im Bereich der KI-Tech­nologie eng mit Adobe zusammen, um die kreativen Werkzeuge in Photo- shop zu verbessern. Zu dieser Zusammenarbeit gehört der neue Neural Filter „Smart Portrait“, der auf der NVIDIA- StyleGAN2-Technologie basiert und am besten mit den NVIDIA-RTX-GPUs in zertifizierten STUDIO-Laptops oder -Desktops in Kombination mit den speziell für Kreativanwendungen optimierten STUDIO-Treibern zusammenarbeitet.
Mit „Smart Portrait“ können Gesichtsmerkmale wie Blickrichtung und Beleuchtungswinkel in Sekundenschnelle bearbeitet werden. Diese künstliche Intelligenz basiert auf einem künstlichen neuronalen Netz (Deep Neural Network), das anhand zahlreicher Porträts kontinuierlich verbessert wurde. Neben den Neural Filters unterstützen NVIDIA-RTX-GPUs auch Adobes Super Resolution in Lightroom, Lightroom Classic und Camera Raw. Diese neue Funktion erhöht die Auflösung eines Bildes mit Hilfe von KI.

smart_portrait_menu.jpg

Adobe Neural Filter Smart Portrait

Der Screenshot zeigt die verschiedenen Regler.

© NVIDIA

Auch Videoschnittprogramme profitieren von NVIDIAs RTX-GPU-Beschleunigung. Bei Adobe Premiere Pro wurde die Funktion „Scene Edit Detection“ optimiert. Außerdem exportiert der integrierte NVIDIA Hardware-Encoder hochauflösende Videos bis zu 5x schneller als die CPU allein. In Blackmagic Designs DaVinci Resolve 17 wird unter anderem das Werkzeug „Magic Mask“ unterstützt. Beim KI-gestützten Denoising im 3D-Programm Blender wird das finale Ergebnis aus teilweise gerenderten Bildern vorausberechnet, während es im Ansichtsfenster weiter bearbeitet wird. Das August-Update der Studio-Software von NVIDIA beschleunigt außerdem die Scharfzeichnungs-Software Topaz Sharpen AI und den Magic Brush in der neusten Version von Capture One 21.

Alle Informationen zu NVIDIA STUDIO gibt es unter
> www.nvidia.com/de-de/studio/

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.