x
Nik Collection 3 | Neuerungen der Software zur Bildbearbeitung | Tutorial

Neuerungen der Nik Collection 3 by DxO

Bildbearbeitung auf hohem Niveau
18.06.2020

DxO hat die legendäre Plug-in Sammlung Nik Collection überarbeitet und ein weiteres Plug-in hinzugefügt. Wir zeigen die drei besten Neuerungen im Video.

persepective_efex_screencast.jpg

Nik Collection 3 im Video-Tutorial von Markus LInden

Perspective Efex kann sowohl die Verzeichnung von Objektiven als auch perspektivische Verzerrungen korrigieren.

Screenshot © Markus Linden

Die Nik Collection ist legendär: Mit Plug-ins wie Silver Efex Pro (Schwarzweiß-Konvertierung), Analog Efex (umfangreiche Kamera und Filmsimulation) oder auch Color Efex Pro (einzigartige Farbeffekte) geben Profis und Amateure gleichermaßen ihren Bildern einen einzigartigen Look. Viveza (intuitive selektive Bildkorrekturen), Sharpener Pro (ausgabeoptimiertes Schärfen) und Dfine (Entrauschen) sind seit Jahren bewährte Werkzeuge für die hochwertige Bearbeitung und Optimierung von Fotos.
Jetzt hat DxO mit der Nik Collection 3 einige Neuerungen vorgestellt, die das Paket noch interessanter für anspruchsvolle Fotografen machen. Die drei wichtigsten neuen Features stellen wir im Video vor: Das neue Plug-in „Perspective Efex“, das unter anderem die präzise Perspektivkorrektur vereinfacht, das neue Selective Tool, mit dem jetzt die Anwendung der Filter aus Photoshop oder anderen Programmen heraus noch einfacher wird und der neue nichtdestruktive Workflow, der mit der Collection auch mit Lightroom & Co problemlos funktioniert.

selective_tool-der-nik-collection-3.jpg

Nik Collection 3 von DxO im Screencast von Markus Linden
Screenshot © Markus Linden

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Markus Linden
Über den Autor
Markus Linden

Markus Linden hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Er schreibt on- und offline über Fotografie und Fotografen, organisiert Fotowettbewerbe und fotografiert selbst leidenschaftlich gerne. Dem fotoMAGAZIN ist er seit 2003 zunächst als Redakteur und jetzt als freier Mitarbeiter verbunden.