header_lacie.jpg

Droneheroes
© Droneheroes

DroneHeroes

Professionell weltweit arbeiten
07.06.2018

Wer in allen Erdteilen bei allen Wetterbedingungen unterwegs ist, muss sein Equipment und die Fotos und Videos professionell sichern. Ronny Brouwers von DroneHeroes gibt Tipps.

 

lacie_livestyle_rugged_thunderbolt.jpg

LaCie Rugged Thunderbolt USB-C 4 TB

Datensicherung vor Ort: Hier auf einer LaCie Rugged Thunderbolt USB-C 4 TB.

© DroneHeroes

DroneHeroes ist eine erfolgreiche Film- und Fotoproduktion mit Sitz in den Niederlanden und in Thailand. Die Video- und Fotografen arbeiten weltweit mit verschiedenen Kamera-Coptern und diversen Film- und Fotokameras; gesichert werden alle wichtigen Daten auf verschiedenen Speichergeräten von LaCie. Ronny Brouwers ist Kreativdirektor bei DroneHeroes; er erklärt uns, worauf es ankommt, wenn DroneHeroes rund um den Globus professionell und sicher arbeitet:

1. Das Werkzeug ist wichtig
Eine gute Kamera macht noch lange keinen guten Fotografen – aber das Werkzeug ist wichtig. Es muss professionell sein und zuverlässig funktionieren. Daher sollte immer gewährleistet sein, dass Kamera und Drohne inklusive aller Ersatzakkus, Ersatzpropeller, der Festplatten und allem weiteren Material vollständig und funktionsfähig sind.

Eine perfekte Backup-Strategie ist extrem wichtig!

2. Das Wetter ist immer eine Überraschung
Die Wetterbedingungen sind nicht planbar. Daher sollten Sie kreativ damit umgehen und das Beste aus dem jeweiligen Wetter und Licht machen. Dazu gehört, dass Sie gelegentlich dramatische Wolken statt Sonnenschein als Kulisse für Filme oder Fotos haben. Zum anderen muss alles ordentlich und sicher verpackt sein. Salzwasser, Regen und Wind, umherfliegender Sand – das alles kann das Equipment beschädigen und eine ganze Produktion gefährden.

3. Das Backup vom Backup
Eine perfekte Backup-Strategie ist extrem wichtig! Wir sichern vor Ort alles auf den robusten Rugged-Festplatten von LaCie. Wir haben alle Daten auf einer LaCie Rugged SSD 1 TB und ein zweites Mal auf einer LaCie Rugged-Festplatte 4TB gespeichert. So liegen die Daten an zwei Orten jeweils auf einer Platte, die auch mit den härtesten Bedingungen klar kommt. Ganz neu haben wir die LaCie DJI Copilot, die mit einer eigenen Stromversorgung auch ohne Notebook läuft und mit dem Smartphone gesteuert werden kann. Sie sichert auch ohne Notebook die Daten von einer Kamera oder einer Drohne. Gut zu wissen: Die externen LaCie-Platten kommen mit einer Rescue-Datenwiederherstellung: Sollte den robusten Platten trotz allem etwas passieren, so können die Experten von LaCie oft noch die Daten (im übrigen für mehrere Jahre kostenlos!) retten.

4. Studio-Backup
Im Studio kommen bei uns alle Daten auf eine LaCie 6big, die wir in der Version mit insgesamt 48 TB Gesamtspeicher haben. Dank des ultraschnellen Thunderbolt-3-Ports geht die Übertragung von den mobilen LaCie-Platten auf die 6big unglaublich schnell. Der Vorteil der LaCie 6big: So haben wir alle Fotos und Videos für den schnellen Zugriff an einem Ort.

5. Organisation
Es ist wichtig, die Daten vernünftig zu organisieren. Nur so finden Sie alle Bilder eines Projekts sicher wieder. Wir organisieren sie nach Kunden und dem jeweiligen Ort, an dem wir geshooted haben. Hier wird weiter nach Tagen unterschieden und danach, ob die Bilder und Videos mit der Kamera oder der Drohne aufgenommen wurden. Diese Struktur hilft, auch später noch gezielt die richtigen Fotos und Filme zu finden.

 

lacie-rugged-thunderbolt-usb-c-4tb-hero-left_web.jpg

LaCie Rugged Thunderbolt USB-C 4 TB

LaCie Rugged Thunderbolt USB-C 4 TB.
Preisempfehlung: 229,99 Euro.

© LaCie

LaCie Rugged Thunderbolt USB-C 4 TB

Wasserabweisend, staub- und stoßfest: Mit 4 TB Speicherplatz auf kleinstem Raum ist die Rugged Thunderbolt USB-C 4 TB das ideale Medium, um unterwegs große Datenmengen zu sichern. Mit Thunderbolt und USB-C werden die Daten schnell und sicher an jeden Computer übertragen. Inklusive Rescue Datenwiederherstellungsdienste für drei Jahre.

 

lacie-rugged-thunderbolt-usb-c-1-2tb-hero-right_web.jpg

LaCie Rugged Thunderbolt USB-C SSD 1TB

LaCie Rugged Thunderbolt USB-C SSD 1TB.
Preisempfehlung: 499,99 Euro.

© LaCie

LaCie Rugged Thunderbolt USB-C SSD 1TB

Die „Sprinterin“ der Rugged-Serie. Etwas weniger Speicherplatz als die Festplatte, aber dafür mit extrem schnellen und stoßsicheren 1-TB-SSD-Speicher. Natürlich mit denselben Sicherheitsfeatures und denselben Anschlüssen wie die LaCie Rugged Thunderbolt USB-C-Festplatte. Inklusive Rescue Datenwiederherstellungsdienste für drei Jahre. 

> mehr
 

lacie-6big-right-bird-eye_web.jpg

LaCie 6big Thunderbolt 3 48 TB

LaCie 6big Thunderbolt 3 48 TB
Preisempfehlung: 3449,99 Euro.

© LaCie

LaCie 6big Thunderbolt 3 48 TB

Sechs Festplatten der Enterprise-Klasse sorgen im Raid-Verbund für extrem viel Speicherplatz bei höchster Geschwindigkeit. Die Daten können redundant und daher ausfallsicher gespeichert werden – selbst die Kühlung ist zur Sicherheit doppelt ausgeführt. Extrem schnell angebunden über Thunderbolt, USB-C oder USB-3.0.
Inklusive Rescue Datenwiederherstellungsdienste für fünf Jahre.

> mehr

 

LaCie DJI Copilot

lacie_dji-copilot-right_web.jpg

LaCie DJI Copilot

LaCie DJI Copilot.
Preisempfehlung: 369,99 Euro.

Unterwegs Daten sichern, Fotos und Videos begutachten und per Smartphone bearbeiten, auswählen und löschen: Das alles ohne Notebook! Die DJI Copilot hat einen Akku und kann Fotos direkt von einer Kamera (Fotokamera, Kamera-Copter etc.) kopieren oder auch eine SD-Karte einlesen. Zugriff auf die Daten hat man per App unterwegs vom Smartphone oder Tablet. Zuhause wird die 2-TB-Festplatte per USB an den Computer angeschlossen und arbeitet als schneller Datenspeicher. Sturzsicher, spritzwassergeschützt und staubresistent ist sie auch. Inklusive Rescue Datenwiederherstellungsdienste für drei Jahre.

> mehr

Folgen Sie DroneHeroes auf ihren Reisen auf Instagram:  https://www.instagram.com/droneheroes

Verkaufsstellen für LaCie-Produkte finden Sie unter: http://wheretobuy.lacie.com

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.