zingst_img_9859.jpg

Vignettierung Randabdunklung
Typisches Beispiel für Vignettierung. © Lars Theiß

Foto-Lexikon V: Verschluss bis Vollformatsensor

Das Nachschlagewerk zur Fotografie
16.09.2019

Unser kompaktes fotoMAGAZIN-Glossar erklärt verständlich die wichtigsten Begriffe und Bezeichnungen der Fotografie.

V

Verschluss

nikon_d4_shutterunit_whitebg.jpg

Verschlusseinheit einer Nikon D4

Verschlusseinheit einer Nikon D4

© Nikon

Zentrales, mechanisches und/oder elektronisches Steuerelement einer Kamera. Bei mechanischen Verschlüssen meistens irisförmig (Zentralverschluss) oder lamellenartig (Verschlussvorhang).
In Digitalkameras gibt es noch eine dritte Variante: den elektronischen Verschluss. Hierbei wird der Bildsensor kurzzeitig aktiviert, dann deaktiviert, sodass keine Lichtinformationen mehr aufgezeichnet werden, egal ob noch Licht auf den Bildsensor trifft oder nicht.
Der Verschluss regelt die Dauer der Belichtung, die mit der →Verschlusszeit angegeben wird.
Kurze Verschlusszeiten „frieren“ Bewegungen ein, während lange Verschlusszeiten eher für statische Motive geeignet sind.

Verschlusszeit

Zeitraum, in dem der Verschluss geöffnet ist (siehe →Belichtungszeit).

Verzeichnung

verzeichnung_dsc_0287.jpg

Beispiel für Verzeichnung

Beispiel für leicht tonnenförmige Verzeichnung

© Lars Theiß

Abbildungsfehler bei Objektiven. Tritt auf dem Bild entweder als tonnenförmige Verzerrung (hauptsächlich in Weitwinkel-Position) oder als kissenförmige Verzerrung (hauptsächlich bei Tele-Position) auf.
Weitwinkelobjektive verursachen stärkere Verzeichnungen als Teleobjektive.

Vignettierung

Auch Randabdunkelung genannt. Helligkeitsabfall von der Bildmitte zu den Bildecken durch Verluste beim Objektiv, Sensor und den Sensor-Mikrolinsen.
Weitwinkelobjektive sind besonders anfällig.
Vignettierungen können durch das Entfernen der abschattenden Elemente (z. B. Filter mit zu tiefen Fassungen, unpassende Sonnenblenden) oder durch Abblenden ganz oder teilweise beseitigt werden.
Die meisten modernen Digitalkameras haben außerdem eine elektronische Vignettierungskorrektur, die das Bild am Rand aufhellt, wodurch allerdings auch das →Bildrauschen ansteigt.

Vollformat-Sensor

Bildsensor, dessen Abmessungen etwa denen eines →Kleinbild-Negativs entspricht (36 x 24 mm). Kleinere Sensoren haben ausgehend vom Vollformat einen Cropfaktor.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XZ

Unser Fotografie-Lexikon befindet sich in stetiger Bearbeitung. Wenn Ihnen Begriffe und Erklärungen fehlen, weisen Sie uns im Kommentar darauf hin. Wir werden unser Glossar auch weiterhin für Sie ergänzen.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN Lexikon

Unser Fotografie-Lexikon befindet sich in stetiger Bearbeitung. Wenn Ihnen Begriffe und Erklärungen fehlen, weisen Sie uns im Kommentar darauf hin. Wir werden unser Glossar auch weiterhin für Sie ergänzen. Das Lexikon ist ein Gemeinschaftsprojekt unserer Redaktion, basierend auf Fragen und Antworten zur Digitalfotografie (Olympus).