styling_fotoshooting.jpg

Styling beim Fotoshooting
Für ein perfektes Porträtfoto gibt es einiges zu beachten. Profie Hair- und Make-Up-Artist Suzana Santalab gibt wertvolle Tipps, wie Sie mehr aus Ihrem Model herausholen.
Foto: © Getty Images/Light Field Studios

Styling-Ideen für Haare und Augen beim Porträt-Foto

Santalabs Make-Up-Tipps für bessere Porträts
25.06.2021

Make-Up-Artist Suzana Santalab verrät, wie Haare im Porträt glänzender und voller wirken und Augen durch Wimpern betont werden.

Haarglanz

Für glänzende, perfekt glatte Haare ist es wichtig, das Haar in Wuchsrichtung zu föhnen. So legt sich die Schuppenschicht besser an und das Haar wirkt seidig und gesund. Ein Problem dabei ist allerdings die Hitze, die tendenziell dem Haar schadet. Deshalb sollten Sie stets ein Hitzeschutzspray verwenden und – Zusatztipp – am Ende die Haare mit der gedrückten Kaltlufttaste föhnen. Erst dadurch wird die Schuppenschicht perfekt ans Haar angelegt.

make-up_glatte_haare_gettyimages_kobrin_photo.jpg

Glattes Haar

Glattes, glänzendes Haar braucht entsprechende Pflege.

© Getty Images/Kobrin Photo

Wimpern

Mit künstlichen Wimpern lässt sich die gesamte Form des Auges steuern. Innen mit kurzen Wimpern beginnen und nach außen hin länger werden führt zu Katzenaugen. Zudem lassen sich mit Bandwimpern oder einzelnen Wimpern die echten Wimpern verdichten. Erhältlich sind außerdem Varianten, die runde, dichte oder lange Wimpern erzeugen. Wichtig dabei: Künstliche Wimpern müssen immer zugeschnitten werden. Erst sanft ankleben, die richtige Länge abschätzen, abnehmen, zuschneiden und erst dann final ankleben. Gerade bei einzelnen oder Bandwimpern ist es außerdem sinnvoll, zunächst die echten Wimpern zu biegen, dann die künstlichen Wimpern anzubringen und anschließend beides zusammen zu tuschen. So lassen sich echte und falsche Wimpern optisch optimal verbinden.

make-up_wimpern_gettyimages_puhhha_wimpern.jpg

Künstliche Wimpern

Mit künstlichen Wimpern werden die Augen besonders betont.

© Getty Images/puhhha

Volles Haar

volles_haar_gettyimages_ridofranz.jpg

Männerporträt

Lichtes Haar kann für das Fotoshooting kaschiert werden.

© Getty Images/Ridofranz

Insbesondere Männer leiden mit zunehmenden Alter an Haarausfall, der durch die Ausleuchtung im Fotostudio bisweilen noch verstärkt wird, Stichwort Haarlicht. Um das zu kaschieren, gibt es mehrere Möglichkeiten.
Bei moderat lichtem Haar eignet sich ein Farbspray. Damit lassen sich graue Ansätze kaschieren und die Haare optisch etwas verdichten. Genügt das nicht, eignet sich sogenanntes Schütthaar. Dabei handelt es sich um sehr kleine Haarfasern in der passenden Farbe. Haarspray auf die betroffene Stelle, Schütthaar darüber schütten und dann mit Haarspray fixieren. Beim nächsten Haarewaschen gehen die Haarfasern wieder ab.

Suzana Santalab ist eine der besten deutschen Hair- und Make-Up-Artisten. Ihre Bilder wurden in bekannten  Magazinen wie Vogue, Elle und L‘Officiel veröffentlicht.
> Suzanasantalab.com

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.