fotoMAGAZIN Foto-Hacks: Lightpainting

fotoMAGAZIN Foto-Hacks: Lightpainting
Mit einem Lichtleiter lassen sich auch feine Details per Lightpainting hervorheben.
© Cyrill Harnischmacher

Foto-Hacks: Lightpainting mit LED-Leuchten

Zeit und Licht
26.11.2014

Mit Lichtleitern und LED-Leuchten feine Details herausarbeiten

fotoMAGAZIN Foto-Hacks: Lightpainting Agfa-Kamera

fotoMAGAZIN Foto-Hacks: Lightpainting Agfa-Kamera

Die alte Agfa-Kamera wurde 30 Sekunden lang belichtet

© Cyrill Harnischmacher

Mit Lightpainting können Sie besondere Lichtstimmungen realisieren. Leider sind handelsübliche LED-Leuchten und Taschenlampen in der Regel nicht so eng fokussierbar, dass sich damit Details kleinerer Objekte ausmalen lassen. Abhilfe schafft ein Aufsatz mit integriertem Lichtleiter, der den Lichtaustritt auf wenige Millimeter reduziert.

Lichtleiter können Sie für wenig Geld im Internet als Meterware kaufen. Zusätzlich wird lediglich ein Stück Moosgummi und schwarzes Klebeband benötigt.
Zuerst schneiden Sie das Moosgummi auf die Größe des Lampenreflektors zu und bohren mit einem spitzen Gegenstand (z. B. Nagel) ein Loch in die Mitte. Jetzt können Sie hier den Lichtleiter von etwa 5 cm Länge einsetzen. Lichtleiter lassen sich problemlos mit einem scharfen Messer zerteilen.

Feines Licht ins Dunkel

Um eine möglichst hohe Lichtausbeute zu erreichen, sollten Sie aber beide Enden mit 800er Schleifpapier glattschleifen. Im nächsten Schritt kleben Sie Lichtleiter und Halter mit schwarzem Klebeband an den Reflektor der Lampe.
Zum Schluss muss nur noch der Lichtleiter selber mit Klebeband umwickelt werden.
Dabei sollten Sie das Klebeband vorne etwas überstehen lassen, damit die Austrittsöffnung des Lichtleiters nicht als Lichtspur auf der Aufnahme sichtbar wird. Für die Aufnahme ist ein abgedunkelter Raum Pflicht. Die Belichtungszeiten hängen von der Komplexität des Motivs ab, liegen aber in der Regel bei 20 bis 30 Sekunden oder mehr.

Zur Übersicht von allen Foto-Hacks.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Cyrill Harnischmacher